Dienstag, 2. Juli 2013

New York mit Kindern - Ein Abenteuer aus der Sicht einer Mutter Teil 2

Tag 2

Nun erstmal vorab..wir haben unsere Kamera zu Hause vergessen..(war klar 3 Stunden vorher zu packen konnte nicht ohne Folgen bleiben!)...also alle Fotos sind mit dem Iphone gemacht...aber ganz ehrlich..ich war jetzt nicht traurig, die nicht auch noch schleppen zu müssen...hatte ich doch genug jeden Tag dabei...naja..besser gesagt es wurde von Tag zu Tag weniger...

Ich die Oberplanerin...(ich wehre mich vehement dagegen so genannt zu werden..aber wenn ich es mir genau überlege...so einen kleinen Hang zum Planen hab ich ja schon...)

Nun ja.. als Social Media Junk hab mich natürlich schon vorab überlegt...wie geht Frau ins Netz. Im Hotel gibt es ja Wifi ( in USA heisst es Wifi nicht W-Lan!!!) aber zu einem Preis der auf jeden Fall nicht akzeptabel ist... und aus anderen Reisen weiss ich ja was da an Datenvolumen verbraucht wird... Nun einen Datenpass bei unserem Mobilfunkanbieter war auch nicht wirklich ein Schnapper...also zurück zur Notlösung... Jeden Tag ein Museum!!! hihi... (in allen großen Museem gibt es kostenlosen Wi-fi Empfang)...und öfter mal am Tag zu Starbucks... aber erstmal das Wichtigste:

First of all: TRANSPORTATION 

Wie schon erwähnt..wir sind 5! und so gerne wir auch spontan Taxi gefahren wären..uns nimmt ja keiner mit mangels Platz...

also haben wir uns für die Weekly Tickets  7 DAYS UNLIMITED ( soviele Fahrten wir man will eine Woche lang!) entschieden. New York per U-Bahn und Bus...wir kommen!!!! Ganz selbstverständlich für die Kinder...So ne Metro Card - überhaupt Karten üben ja eine Faszination auf meine Kinder aus...somit hat der Tag gut angefangen... Jeder ne Metro Card..und jeder ein U-Bahn Plan.

Kinder unter 44 inches sind frei...ca. 1.10 m...oder die die noch drunter laufen können (oft wurde uns gesagt, die Kinder sollen so durch) ..also für unseren Jüngsten mussten wir nirgends!! bezahlen..so cool! 

übrigens Metro-Plan No. 1 war schon nach 5 Minuten weg.. Plan No.2 wurde dann uns aufs Auge gedrückt..und Plan No. 3 wurde von meiner Tochter die gesamte Woche so gut wie nie aus der Hand gelassen!! Dazu später mehr.




gewünscht wurde am ersten Tag gleich in den Central Park zu gehen...und ich hatte mir gewünscht gleich ein paar leckere Pancakes zu frühstücken... also nach einer kurzen Fahrt zum Central Park war gleich gegenüber ein kleines Frühstückscafe...recht voll...gutes Zeichen..also nichts wie rein..eine super nette Bedienung und gleich mal Pancakes geordert...ein Bissen und die Kindern...neeeeee die schmecken aber nicht wie bei Dir Mama.. Das gute Rezept aus diesem Buch machte mich zur Pancake Königin...(dabei kann ich gar nicht so gut backen...es wird aber besser - ehrlich!)

Fazit: ich habe Unmengen an Pancakes verdrückt und habe für die nächsten Jahre meinen Bedarf mehr als Gedeck...:(

Nicht schlimm...gleich gegenüber bei Starbucks noch kurz ein paar Kekse mitgenommen und in der Zwischenzeit (bis wir den Cafe und die Kekse hatten..) schnell noch ein -wir sind gut angekommen -mail abgesetzt. 

Der Central Park

jaja so ist es in New York kaum ist man mit Kindern unterwegs uns sieht wie ein Touri aus wird man angesprochen...was ich überaus nett fand. Davon abgesehen bietet man den Kindern ständig einen Sitzplatz an..Gleich auf der kurzen Fahrt (zum Central Park South) erzählte uns eine Frau in der U-Bahn etwas von magischen Plätzen im Central Park...Magisch!!! das haben die Kinder verstanden! Auch wenn man in der Waldorfschule ab der ersten Klasse Englisch und Französisch hat ... ist da nicht wirklich viel Vokabular vorhanden..aber einige Wörter sind einfach international.

Also auf der Suche nach den magischen Plätzen.. hej.. ich sag Euch so schnell waren die Kinder weg.. sausten durch den Central Park, erklommen Berge..fanden Felsspalten...Wunderhäuser und selbst ein paar Baummänner...den oben hab übrigens ich entdeckt..erkennt ihr es? ist ein alter Mann mit riesen Koteletten und Bart und großer Nase...

tja da wurde erstaunlicherweise null gemeckert ... gab es ja soviel zu entdecken..wir hatten echt Spaß...wow guter Anfang oder? geschafft haben wir es gerade so bis zum Metropolitan Museum...und das waren gefühlte Stunden..denn es mussten ja noch jede Menge Eichhörnchen beobachtet werden...die waren so zutraulich...(hoffentlich lag es nicht an den guten Demeter Honigwaffeln - den Füttern ist verboten!.. ich hab da trotzdem ne Vermutung). Irgendwann sind wir dann Richtung U-Bahn ..ach ja und der Hunger meldete sich auch..also time to go.. DRINGEND!!!

FAZIT: Perfekter Einstieg..erstmal toben lassen... und ausgeglichene Kinder ...





Auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel kleiner Zwischenstop im Grand Central Station..immer wieder beeindruckend..und eine gute Gelegenheit ein bisschen was zu essen - Süßkartoffelpommes gehören bei meinen Kindern nicht dazu...dafür aber selbstgemachte Riesenburger.. wir haben das Paradis gefunden ... gestärkt gings dann zu Fuß weiter... die 42nd Street Richtung Osten... nicht ganz ohne Zwischenstop...den riesen Globus im ehemaligen Daily News Gebäude...

Auch da wollten wir eigentlich gar nicht rein..aber beim Plattdrücken der Nasen an der Scheibe wurden wir gleich angesprochen..man dürfe auch reingehen und sich das anschauen..wäre cool!! War das jetzt nett? oder wollten sie weitere Flecken an den Scheiben verhindern ;)

und dann endlich am Ziel...spätestens 300 m vor dem Ziel wurde der Kleinste schon vom Papa getragen...:-) aber nicht lange...denn da wurde festgestellt, dass wir was liegen lassen hatten in einem Shop auf dem Weg..und so machte sich der Papa schnellen Fußes davon...während wir kurz vor dem Ziel eine weitere Pause bekamen - war gar nicht so übel...

DAS ZIEL: UNITED NATIONS BUILDING

Schon zu Hause hatte ich die Tickets für die Vereinten Nationen gekauft..und ich zumindest freute mich riesig... wow ... Vereinte Nationen... Die Führung wäre ursprünglich auf englisch gewesen..was für die Kinder natürlich nicht so dolle war..Synchronübersetzung...das wäre dann die Aufgabe der Eltern gewesen... 

aber er sollte alles anders kommen:

Ganz brav wie vorgeschrieben waren wir auch 30 min vorher da...schliesslich musste man ja noch durch die Sicherheitskontrolle. Das dauerte dann genau 2min!!! Also viel zu früh da...was machen? sich mal umschauen in der Lobby...aha...ein Souvenierladen im Untergeschoß...na wenn das nichts ist... und während der Mann mit den Kindern am Verhandeln war...entdeckte ich durch Zufall einen Aushang für eine deutsche Führung!! yes... gleich versucht umzubuchen und ging problemlos..die Amerikaner sind da echte Dienstleister...total freundlich und hilfsbereit...ich staune immer noch...also umgebucht und ich hab mich wie ein Schnitzel gefreut..

Als die Führung losgehen sollte war allerdings die Motivation der Kinder so gut wie auf dem Nullpunkt..der Kleine war müde..die Großen wussten nicht was sie erwarten sollte... 

Wider erwartend war es super mega interessant...allerdings nur für die beiden Großen..denn der Kleine hat die Führung auf Papas Arm verschlafen...wer weiß für was es gut war... viel zu sehen gibt es ja nicht im United Nations Building...aber die Führung...übrigens unser Führer war aus der Republik Kongo und sprach bestes Österreichisch...lustig ;) Wir erfuhren viel über die Funktionen der Versammlung, des Sicherheitsrates und über die Blauhelme...beeindruckt waren die Kinder über die Informationen zu den Blauhelmen...den Kampf gegen die Landmienen..und die Rolle der Frauen und der Bildung... 

Beeindruckend war auch ein großer Stein aus Hiroshima...auf der einen Seite sah man die Auswirkungen der Atombombenstrahlung - die Kinder waren sehr beeindruckt und schmiedeten Pläne  für den Weltfrieden - ich kann Euch sagen...meine Mutterherz war soooo stolz... Das Gebäude so richtig 50s. Wir waren wohl einer der letzten Führungen die den Ursprungszustand sehen konnten. Es wird groß renoviert..also ich fand den Charme des Gebäudes klasse..und die vielen Besucher aus allen Nationen teils in traditioneller Kleidung... I Love New York... Ein Schmelztiegel...wie cool!!! 


Den Heimweg traten wir dann wieder zu Fuß an..42st wieder bis Grand Central... mittlerweile richtig warm und wir alle hungrig...also was liegt näher als auf dem Heimweg kurz am Time Square vorbeizuschauen... vorbei an tollen Art Deco Gebäuden, Theatern .. Leuchtreklamen und vielen vielen Menschen... Kinder alle an der Hand.. und dann fanden wir dann endlich was zu futtern PIZZA... gut für den ersten Tag drücke ich mal ein Auge zu...Junkfood...wenigstens homemade style..aber die Kinder waren zufrieden...

kurz noch ins Toys R US reingeschaut...das Riesenrad wollten wir dann doch mal gesehen haben und dann glücklich den Heimweg anzutreten..natürlich fahren wir die kurze Strecke mit der U-Bahn!!! 
Wir sind platt und die Sonne geht schon unter...nichts wie ins Hotel..



ups..auf der falschen Seite ausgestiegen...ach was solls die zwei Blöcke laufen wir - und wir der Zufall es so mag..hat sich das Versehen wieder gelohnt...große Ah's und Oh's beim Anblick des beleuchteten Empire State Buildings und dann noch wie noch so oft in den nächsten Tagen mal über- mal unterirdisch coole Breakdancer / HipHopper - mein Gott sind die gelenkig.. Hilfe ich bin ne alte Frau...würde ich nur eine der Bewegungen machen hätte ich nen Dauerabo beim Orthopäden...( Notiz an mich: Sport machen ist vielleicht gar nicht so doof!) 

Die Kinder sind begeistert...staunen, finden die Musik cool und bitten uns um nen Dollar... aber klar doch... glücklich und zufrieden schließen wir kurz darauf unsere Hotelzimmer auf. War ein toller Tag höre ich von den Kindern...hach...läuft ja ganz gut bis jetzt...

Wir lesen wie zu Hause auch - lange aus einem Buch..(zum Glück wiegt der Kindle nichts!) und alle mummeln sich auf ein Bett..mir fallen die Augen zu ... ich höre noch auf einem Ohr..: New York ist soooo coooool...was machen wir morgen?.. ich will zur Freiheitsstatue...nein ich will aufs Empire..nein ich will Bootfahren...  wir schlafen alle ruckzuck ein..es ist 9 Uhr abends... ratet mal wann wir wieder wach werden??? 


wie es mit Tag 3 weiter geht erfahrt Ihr dann nächsten Dienstag...und noch alles über den New York City Pass... das Frühstück und ein Besuch bei Freunden...stay tuned... 

Kommentare:

  1. und das an nur einem tag?! WOW!!!!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Emma, ich habe schon die ganze Woche gespannt auf die Fortsetzung gewartet ;-) Endlich ist Dienstag *g* Oh ja Breakdance fand ich als Kind (auch jetzt noch) seeehr toll!
    Klingt alles so interessant - und ich kann glaube nicht bis nächste Woche auf die Fortsetzung warten :-)
    Liebe Grüße, Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Wow, einfach toll Dein Bericht! Wir träumej auch davon einmal nach New York zu fliegen... vielleicht klappt's ja irgendwann :-)

    Bis dahin freue ich mich daß Du Deine Reise mit uns teilst ;-)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen tollen Tag.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  5. Man da bekomm ich gleich das Fernweh...
    Mein Menne will ja schon lange mal wieder nach NY. Ich dachte immer mit den Kids ist das nix... ich muss glaub ich nochmal drüber nachdenken ;)

    Freu mich schon auf weitere Berichte
    Starky

    AntwortenLöschen
  6. Wie cool! Da bekomm ich gleich Fernweh...
    Mein Menne will schon lange mal wieder nach NY, ich wollte immer wegen der Kids nicht. Ich glaub da muss ich nochmal drüber nachdenken... ;) (Sollte eigentlich hier erscheinen, keine Ahnung warum es im ersten Teil kommt *kopf schüttel*

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt alles super klasse... aber darf ich kurz fragen auf welcher Waldorfschule Eure Kinder sind. Mein beste Freundin zieht nach München und die haben morgen glaube ich Probeunterricht in einer Waldorfschule im Norden Münchens... die anderen sind wohl alle voll in den klassen 9 und 7?!?!

    lg

    michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind an der Rudolf Steiner Schule in daglfing .. Das ist im Münchner Osten ... Die im Norden ist wohl die in ismaning ..? Also unsere Schule ist toll ... Ich kann durchweg nur positives berichten ...

      Löschen
    2. Nein Sie hatte mir gesagt, dass sie eine Absage aus Ismaning hatten... liegt wohl an einer Stassenbahnlinie Nr 8? ich werde es mal genauer erfragen wenn sie zurück kommen

      lg

      michaela

      Löschen
  8. Vielen, vielen Dank für den tollen Bericht. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht.
    Lg Heike

    AntwortenLöschen
  9. Wie absolut aufregend, ich war noch nie dort und so isses immer sehr spannend solche Reiseberichte zu lesen. Toll das du das mit den Tickets und so direkt mit rein schreibst, vielleicht kann ich´s ja mal brauchen ;)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  10. wow, strammes programm! liebe grüße alex

    AntwortenLöschen
  11. wie toll Danke für den Bericht!

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  12. ...mal abgesehen davon, dass Dein Bericht und die Fotos dazu wirklich toll ist/sind, muss ich Dir sagen, dass mir Dein Schreibstil unheimlich gut gefällt. Ich war sofort gefesselt und habe ratztfatz alles gelesen.
    Das ist so, wie wenn eine Freundin vor einem sitzt und erzählt - SEHR SCHÖN !
    Ich bin nun heute zufällig auf Deinen Blog gestoßen und es gefällt mir so gut, dass ich jetzt gleich mal schaue, wo ich "folgen" kann ;o)
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    das klingt nach einem wirklich wundervollen Urlaubstag. :-)

    lg

    AntwortenLöschen
  14. Spannend, ich will mehr.
    Bin nächste Woche wieder dabei.
    Schreibst echt toll - fesselnd.

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  15. huuuuu New York .....toll ich lieb edie Berichte darüber.
    Wir waren bisher als Mami und Papi allein dort (nachgeholte Hochzeitsreise sozusagen)aber auch unser Große 8 möchte gern mal hin... im Moment grübel ich öfter mal wann der richtige Zeitpuntk sein wird. dann Kombireise oder nur New York.

    bin gespannt wies weiter geht. lg

    AntwortenLöschen
  16. Ein toller Bericht. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung.
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen
  17. Die New York Berichte sind sooo toll, dass ich richtig Lust kriege mit meiner Rasselbande hinzufliegen!

    lg
    Katie

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare