Samstag, 31. August 2013

... der Fuchs geht um...oder neue Kissen braucht das Kind äh..die Mutter...

Fuchs Kissen Frühstück bei Emma
Ich bin schon sooo lange ein RevoluzZza Fan und immer wieder wenn ich Ihre wundervollen Figuren sehe denke ich mir..wow..muss jetzt echt mal wieder eins genäht werden..

Da ich gestern dank einer Kratzbaumlieferung ein paar freie Stunden geschenkt bekam ist dann das kleine Füchschen hier entstanden...

Aber der Reihe nach: Es klingelt..der arme Paketfahrer kommt ums Eck mit Sackkarre und kaum sichtbar...hm..okay...das ist dann wohl der neue Kratzbaum für den Kater...der Baum hat den Kater erstmal ja überhaupt nicht interessiert...abeeeerr der Karton...der war ein Hit...riesig..und ich meine riesig...

Sofort stürzen sich alle drauf..nicht nur die Kinder auch so ein Kater hat mords Spaß mit so ner riesen Höhle...es wurde geschnippelt bemalt..beklebt...arrangiert..von Raumschiff über Rennauto über Höhle hin zur Strandbude...hach..und da ich da nicht stören wollte..hab ich gemeint..so ich näh euch dann ein paar neue Kissen...

Entstanden ist erstmal eins..und da alle es haben wollten..und wir uns nicht einigen konnten hab ich dann ganz frech entschieden..den behalte ich erstmal.. soll ich den echt wieder hergeben? ich denk mal drüber nach...

liebe Grüße und ein wundervolles Wochenende...*emma*

Schnitt: Revoluzza friddo..ganz easy..ganz schnell..
PS: zum Applizieren bügel ich vliesofix auf die zu applizierenden Stoffteile und lege dann unter alles noch Stickvlies.ich benutze am liebsten das von Vlieseline .. lässt sich dann super abreißen...kleiner Zickzackstich und nicht zu schnell..dann klappts...

Donnerstag, 29. August 2013

Thank you... Danke schön....gracias....merci...

Verlosung Frühstück bei Emma Do it yourself Kit
DIY Give away


Wow..erst vor ein paar Tagen habe ich die 1000 Fans auf Facebook geknackt und kann es irgendwie gar nicht fassen..und auch die vielen lieben Leser hier auf dem Blog...da wird es mal Zeit danke zu sagen..für viele Emails liebe Kommentare und tolle Kontakte die sonst in real life so nicht entstanden wären..wie auch..wir wären uns nie über den Weg gelaufen :-)

ich hab hin und her überlegt, was ich denn verlosen könnte..und was passt besser zu meinen Blog und zu meiner Facebook Seite als ein DIY-Kit...ich habe also meine Lieblingssachen eingepackt...

ich liebe Stoff....und diese Karton Labels zum Pimpen für Geschenke oder Visitenkarten oder oder oder...und natürlich die Wertmarken..hach ich steh auf diese Nostalgie Dinger...und Knöpfe..und Webbänder und und und..

Also wer Lust hast und dieses Kit gewinnen will (und noch eine andere Überraschung..es soll ja noch spannend bleiben ... was selbstgenähtes on top..) der darf sich hier unten gerne selbst verlinken... da Facebook die Verlosungsrichtlinien gelockert hat, werde ich die Verlosung auch dort ankündigen.

also entweder ihr verlinkt euch hier oder auf Facebook oder beides...wer beides macht hat dann sozusagen doppelte Gewinnchancen..

Gelost wird nächste Woche am Mittwoch den 4. September um 21 Uhr..

DANKE und ich drück Euch die Daumen...
pssst..ein Trostpreis gibt es bestimmt auch ...



liebe Grüße xoxo*emma*

Montag, 26. August 2013

lange nicht mehr genäht...ROT

Kulturbeutel bunt Punkte Taschenspieler Rot

einer meiner Lieblinge aus der Taschenspieler CD ist ROT...ein toller Schnitt... ich bügel auf den Außenstoff immer H630 und auf den Innenstoff S320 ein toller Stand und trotzdem schön fluffig...

jetzt wird es aber dann auch wieder Zeit für ein paar Kindersachen...tatsächlich..und fast schon ein Wunder...die Kinder wollen alle ein paar Pullis..-genähte!....na dann..nutze ich das schlechte Wetter um ein paar Schnitte zu sichten...

und...? näht ihr alle auch schon Herbst/Wintersachen.?.. irgendwie find ich es immer wieder komisch im August schon an den Winter zu denken..aber heute krieg ich einen Anruf aus dem Kinderschuhladen..wir sollten doch Bescheid geben...wenn die Winterstiefel eintreffen...(letztes Jahr waren alle coolen Schuhe schon weg im September..!) ähm ok...dann werden wir wohl demnächst Winterschuhe kaufen...schluck!! 

dann bis die Tage...liebe Grüße *emma*


Donnerstag, 22. August 2013

Yeah...I did it again...

große Tasche Shopper Frühstück bei Emma

Tja da musste ich doch gleich loslegen..Neue Stöffchen sind hier eingetrudelt und wurde auch dann gleich verarbeitet...Die BBB von frau liebstes ist zur Zeit mein absoluter Favorit...



Schnitt: Big Beach Bag von frau liebstes Stoffe: Kaeptn Stupsnase 

Dienstag, 20. August 2013

New York mit Kindern - Ein Abenteuer aus der Sicht einer Mutter Teil 8

Es ist soweit...letzter Tag in New York City...traurig? ich glaub irgendwie bin ich doch ein kleines bisschen froh nach Hause zu fliegen...nein...5 Minuten später denke ich..neeeee ich könnte noch 3 Wochen bleiben.. 

Nun was sollen wir machen..die Reisetaschen waren ruckzuck gepackt..zumindest die von uns Mädels..bei den Jungs bin ich mir heute noch nicht sicher, ob das ein oder andere im Hotel geblieben ist...neee...das ist jetzt gemein von mir...aber so als ich die Tasche mit meiner Tochter packe ganz früh morgens denke ich mir..wow...war schon echt cool so ne Mädelszeit.

Naja..immerhin hatten wir dann doch am Tag so 2 Stunden nur für uns und das gibts daheim eigentlich in der Form nicht wirklich...Ich bin so stolz auf meine Tochter...ich sehe sie mit anderen Augen..so selbständig, weltoffen und organisiert..wow..

Nun gut...Ich kann nicht anders und schaue immer wieder zu den Jungs rüber...das Chaos ist einigermaßen im Griff und die Reisetasche füllt sich langsam...wir räumen unsere Zimmer und lassen die Reisetaschen im Schließfach im Hotel...sehr praktisch...

Wir haben sozusagen noch einen ganzen Tag (der Nachtflug wird hoffentlich easy...) 

Als erstes kümmere ich mich noch um unseren Shuttle zum Flughafen..denn es regnet in Strömen..und mit Gepäck lass ich mich auf keinen Kompromiss ein...gut , dass ich mittlerweile die Limo-Service-App auf dem Handy haben und somit ruckzuck ein Van für heute Abend bestellt...hoffentlich ist das nicht zu knapp kalkuliert mit der Abholzeit...

Gut...dann kann ja der Tag kommen...der Letzte Tag... es geht ins Metropolitan Museum..


ui...das ist ja schon ne beeindruckende Sammlung..und wir gehen schon mit ganz bestimmten Vorgaben rein...alles ist ja unmöglich zu schaffen..und ganz ehrlich die Kinder sind auch schon ein bisschen museumsmüde... ganz schnell verfliegt diese Müdigkeit, als wir uns die Ägyptische Sammlung anschauen...Witzig..als Kind hat mich das auch alles so gefesselt...und meine sind auch begeistert... 


Wir schlendern gemütlich durch die Ausstellungen und essen zwischendrin immer mal wieder eine Kleinigkeit...es gibt ein Kinderübersichtsplan..da ist ein Wimmelbuch nichts gegen..aber schön anzuschauen...wir beschließen uns für ein paar Highlights richtig Zeit zu nehmen...weit kommen wir nicht... das Jüngste Kind schläft auf einer Bank ein...just in dem Moment in dem ich kurz Platz nehme um 2 min mal nicht zu stehen...mist...und nu? wir sind irgendwie alle platt..und so interessant es auch ist...wir stellen fest...wir müssen nicht viel länger bleiben...uns so sind wir nach nicht mal 4 Stunden wieder draußen...- sprich wir haben so gut wie nichts angeschaut :) aber die paar Dinge waren dafür richtig richtig toll..

Draußen Nieselregen..ein paar findige Geschäftsleute versuchen Regenschirme an den Mann zu bringen..wir lassen es drauf ankommen...denn mit schlafenden Kind auf dem Arm ist eh nichts mit Schirm halten..also schnellen Schrittes zur U-Bahn und dann (mittlerweile jüngstes Kind wieder wach..) überlegen wir uns..wo wir noch hinwollen...

Ganz einstimmig geht's noch mal nach China Town...der Souvenierladen wird natürlich wieder aufgesucht..und diesmal geht ein Gong mit!!! kreisch denke ich mir..aber wenn man so einfach die Kinder glücklich machen kann..why not...das letzte Taschengeld wird rausgehauen..und die Frau im Laden konnte sich an uns sogar noch erinnern...es regnet jetzt mittlerweile echt im Strömen und ein Regenschirm ist jetzt wohl sehr angebracht...Schnäppchen im China-Town...


während wir so unterwegs sind kommt mal wieder der Hunger..und dieser meldet sich ganz besonders laut bei den Kindern..stellt euch mal vor..: es regnet..Bindfäden...es windet..(sprich der Schirm bringt nicht soviel) ein Kind beim Papa auf'm Arm...Hunnnnnnggger!! zwei Kinder mit mir unterm rießen Regenschirm die sich auf nichts einigen können...hallo ich geh sogar zum Mc Donals...neeee..Mäckiiieee wollen wir nicht...Ich: war so klar...wäre ja auch zu schön gewesen so leicht aus der Nummer zu kommen...also erstmal in einige China-Läden rein..und sich dann doch überzeugen zu lassen, dass das evtl. nicht so das ideale Essen wäre..so kurz vor dem langen Flug...

Tja ihr dürft dreimal raten wo wir dann letztendlich gelandet sind..jawohl...Mc D. ich bin ganz froh...Wifi...ihr wisst schon...eingescheckt sind wir dann online..und wir warten einfach mal ab, bis der Regen ein bisschen nachlässt... dann geht's schon zum Hotel...wir überbrücken 45min in der Lobby...das war nicht schön..nein! gelangweilte Kinder...puuuuh...endlich fährt der Van vor.. und wir sind auf dem Weg zum Flughafen...lassen New York City hinter uns..grau in grau..das macht uns den Abschied leichter...

Am Flughafen in Jersey (Newark) angekommen sind wir alle immer noch hungrig..und beschließen Tacos zu essen!!!! oh nein warum nur??? aber ich gestehe..ich mag Tacos..ohja...erst den Kindern im China Town das Essen ausreden und jetzt Tacos essen lassen..ob das gut geht...?

Ab durch die Kontrollen...es ist wenig los..und die Officer erklären den Kindern (im besten Spanisch natürlich!) was es mit dem Schwarzlicht und dem Paß so auf sich hat..Kinder ahaa...große Augen..cooool... wir sitzen und warten auf den Flieger...sind müde und durch...die ersten Kinder rennen schon auf die Toiletten..Bauchweh...ich bin gerade selber schuld...

Ganz ehrlich..der Hinflug war ein Traum im Gegensatz zum Rückflug...aber immerhin haben die Kinder ein bisschen geschlafen..(im Gegensatz zu mir..) Hm...soll ich mich über so ne doofe Frau jetzt beim Schreiben noch einmal aufregen... ich glaub schon..ich tu es..eine ganz nette Persönlichkeit hatten wir dann schon vor uns..erster Spruch...oh nein so eine( O-Ton: )scheiße..da sind schon wieder Bälger hinter mir...wir ja ein Scheiß Flug..hallo will jemand tauschen.ich kann doch nicht immer so ein Pech haben....Ich dachte ich höre nicht richtig...boah.ich als Karmatante...denke noch...ignorieren..spätestens als sie noch nicht mal während dem Essen ihren Sitz hochmacht..(was meine Kinder selbstverständlich machen..damit der Hintermann auch gut essen kann...) 

Ich sags Euch..ich hab mich echt zusammenreißen müssen...der nicht mal ein paar Takte ins Gesicht zu sagen..hej..so unsympathisch...zu blond...zu lange falsche Nägel...zu laute Stimme..zu rücksichtslos..zu alles einfach...und die nimmt sich raus so einen Spruch in voller Lautstärke rauszulassen... unglaublich was für arme Würstchen so auf der Welt unterwegs sind...als meine Tochter mich aber fragte warum sie das so macht...hab ich nur was von keine Erziehung und ausgleichender Gerechtigkeit gesprochen..und gut ist..aber ich bin immer noch entsetzt über so einen Spruch... 

Naja...schon abgehackt.... ich hab nämlich eine wundervolle Familie...wundervolle Kinder (mal gut und mal schlecht drauf..aber nie beleidigend und unverschämt!!) und Gesundheit und riesen Glück im Leben...was will ich mehr... echt dankbar, dass wir so eine tolle Reise mit unseren Kindern machen konnten...wäre ohne sie nur halb so schön gewesen...und noch heute wird immer mal wieder ne kleine Geschichte aus New York erzählt..so nach dem Motto: wisst ihr noch....

mein Fazit: immer und immer wieder...das war die beste Entscheidung überhaupt...eine tolle Familienzeit..und die täglichen Zickereien die bleiben nicht aus sind aber schneller vergessen als man hej you sagen kann...ganz ehrlich...sie waren echt lieb und neugierig...und es hat richtig Spaß gemacht..und uns alle noch ein Tick mehr zusammengeschweißt...ein weiteres gemeinsames Abenteuer bestanden...Quality Time pur!!!

Das wars..eine aufregende Woche zu fünft in New York.. unvergesslich für uns..und am liebsten wollen wir nächstes Jahr wieder hin...aber da haben wir schon andere Pläne...wir wissen jetzt nämlich....mit Kindern geht alles...keine Angst davor...traut Euch...

In diesem Sinne...das wars...xoxo *emma*

Mittwoch, 14. August 2013

... hier kommt Lothar...






Was für eine Knaller Stickdatei!!! Meine Kinder wachsen so langsam aus dem Alter raus, an dem sie nichts toller fanden als Stickereien auf der Kleidung..so schade...die Stickmaschine staubt hier immer mehr ein, und ich hatte schon darüber nachgedacht sie zu verkaufen...

Da kommt aber Frau Lila Lotta mit einer richtig tollen Serie daher...und alle schreien auf einmal...cooollll oh will ich haben.....also damit hat Frau Lila Lotta uns eine riesen Freude gemacht..

Somit startet hier im Hause ein Stickmarathon...der erste Auftrag ist erledigt: Der Jüngste bekommt ein Auswärts-Übernachtungs-Set... neulich hat er schon einen Tag im Kindergarten übernachtet und wollte schon einen eigenen Kulturbeutel (seinen hab ich mir nämlich schon für mich geschnappt..schon vor Jahren!!) 

Die Schwester hat zwar mit allen Mitteln versucht ihm das Set abzuschwatzen..so von wegen..eher was für Mädchen..aber davon hat er sich nicht beeindrucken lassen...er findet es toll...(auch wenn  etwas später: *Flüsterton on: wenn ich es ausprobiert habe kann es vielleicht Y. ausleihen...Flüsterton off)... hm vielleicht doch zu mädchenhaft...

Vielleicht ist doch was an dem Gerücht dran, dass ich es ganz still und heimlich für mich genäht habe *grins*... 

Lothar gibt es dann ab dem 21. August bei HUUPS... 

Stoff von Kaeptn-Stupsnase
Stickdatei: Lothar Design Lila Lotta


Liebe Grüße *emma*



Dienstag, 13. August 2013

Heute ein ganz besonderer Gast: TA DAA!..made by may - New York mit Kinderwagen...


Jetzt habe ich viele Dienstage über New York geschrieben..habe ich dieser Zeit ganz viele tolle Kommentare und Emails bekommen... und über eine Email hab ich mich ganz besonders gefreut.. Mays - May wohnt seit Anfang des Jahres in New Jersey..( das erinnert mich an ein dickes fettes Speeding Ticket das ich mal in Jersey bekommen habe...hm...doppelt teuer wegen Baustelle!!) ... hm..nicht abschweifen emma!! 

Also ich fasse mich kurz: May kommt aus meiner alten Heimat..in Stuttgart habe ich mal vor langer langer Zeit studiert und ich mag Stuttgart..ehrlich...auch den Dialekt...und jetzt wohnt sie praktisch gegenüber meiner absoluten Traumstadt...hach die Glückliche...ich bin ehrlich ein klein bisschen neidisch..ich weiß...Urlaub ist nicht dort zu leben..klar- da kann ich nicht mitsprechen..ich hab leider in einer ganz anderen Ecke Amerikas gearbeitet und gelebt..aber die Ausflüge nach NYC waren immer die Highlights!

und so beim emailen hab ich ganz frech May gefragt ob sie nicht Lust hätte einen Gastpost bei mir zu schreiben..und Tadaaaaa! sie wollte..

Also liebe Leser..hier kommt der ULTIMATIVE NEW YORK CITY MIT KINDERWAGEN Bericht...und by the way..ihr Blog ist auch allerallerallererste Sahne (Ihr Nähstil ist einzigartig und einfach nur genial..ich bin ein ganz großer Fan- und Ihre Reiseberichte aus den Staaten... toll-megatoll und die Bilder erst: Wahnsinn.. knallbunt und wunderschön...schaut doch mal rüber...)

Liebe May ich danke Dir von Herzen für diesen tollen Post..


NYC mit Kinderwagen …




…heute bin ich zum Frühstück bei der lieben Emma eingeladen…ich darf ein paar Zeilen schreiben, über meine Erfahrungen als Schiebe-Mama in New York City.

Mein Name ist May, ich bin knapp über dreißig und Mama von zwei Kindern, zwei und vier Jahre alt. Wir sind Anfang des Jahres von Stuttgart nach New Jersey ausgewandert und wohnen jetzt vor den Brücken Manhattans, als kinderwagen-schiebende Mama mit zwei kleinen Kindern in der wohl aufregendsten Stadt der Welt zu sein ist für mich inzwischen zum Alltag geworden…doch war auch dieser Anfang alles andere als einfach! 

Big Apple ist zwar kinderfreundlich, kaum zu glauben aber ja.

…doch Kinderwagen freundlich,  das würde ich nicht gerade sagen. Wie oft stand ich vor kaputten Aufzügen, hab meine Kids mit Kinderwagen die Stufen zur Subway runter geschleppt und dann war dort kein Ticket Automat und nur Drehkreuze, habe Aufzüge gesucht, Hintereingänge in Museen gesucht weil der Haupteingang mit hunderten von Treppen gesäumt war und abgesenkte Bürgersteige vermißt…aber auch Geschäfte in denen keine Kinderwagen gestattet sind gibt es hier auch, „leider“. Vor allem die letzten Monate nachdem Wirbelsturm Sandy, der NJ und NY  zu großen Teilen überschwemmt hat, viele Rolltreppen und Aufzüge sind seit dem immer noch in Reparatur, z.B. bei der Staaten Island Ferry (dieser geht seit Anfang Juli wieder, juhhhu…sowie die Liberty Island ist für Touristen wieder eröffnet)



Klaro ist Urlaub und dort zu leben zwei verschiedene Paar Stiefel, aber Kinderwagen ist Kinderwagen, darum berichte ich hier einmal meine Erfahrungen und ein paar Tips wie ich das handhabe.

NEW YORK CITY ist wohl einer der tollsten Städte für Kinder…wo andere Großstädte die Kleinen mit Kunst und Kultur langweilt, biete NYC Spaß, noch nie Gesehenes, Spielmöglichkeiten ohne Ende und hinter jeder Ecke wartet ein neues Abenteuer…

Ich kenne keine Stadt in der es mehr Spielplätze gibt, hier findet ihr eine Auflistung  alles „playgrounds“ der Stadt http://www.nycgovparks.org/facilities/playgrounds/.

Im Central Park, das grüne Herz Manhattans gibt es vieles für die Kleinen zum Entdecken, auch immer wieder schön eine Boot Tour auf dem Lake, dort kann man sich Boote ausleihen, für New Yorker Verhältnisse gar nicht mal so teuer oder eine Runde auf dem Karussell, das zu den „top 5 like´s“ meiner kleinen Tochter gehört…unter anderem noch dort zu finden sind…

FAO schwarz… big piano
On top of the rock…Lichtspiel
ToysRus am Time Square…Indoor Riesenrad
Brooklyn Bridge park

…es gibt aber noch viele andere Aktivitäten für die ganz Kleinen die gratis sind, vor allem im Sommer sind die Fontänen die man in verschiedenen Parks finden kann toll zum Abkühlen.

Für die kleinen Kids zwischen 0-6 Jahre sind die sogenannten „childrens museum“ oder auch „touch me“ Museen nur zu empfehlen. Wie z.B. dieses hier in Brooklynhttp://www.brooklynkids.org/ oder diese in New Jersey http://www.wowbutterfly.com/

Eine gute Planung ist bei so einem Städte Trip die halbe Miete, Kinder sind bei vielen Attraktionen bis 4 Jahren manchmal auch bis 6 Jahre gratis. Das Subway fahren und da kommt man in solch einer Stadt nicht drum herum ist für Kinder bis 6 Jahre kostenlos. Subway das ist ein großer Punkt wenn man mit Kinderwagen unterwegs ist, es gibt Subway Stationen, die sind Behinderten-gerecht, also auch Kinderwagen tauglich, andere hingegen besitzen noch nicht mal einen Ticket Automat.

Zu empfehlen sind aufladbare Subway Tickets oder die Wochenkarte. Ohne Subway Fahrplan geht nix, in den meisten Reiseführern ist einer abgebildet man findet aber auch gratis Pläne an verschiedenen Touristen Plätze. 



Auf denen sind mit Rollstuhl gekennzeichnete Haltestellen angegeben, nicht gerade sehr viele aber es geht wenn man sich gezielte Stationen raussucht.



Das Subway fahren mit Kinderwagen mache ich immer so, ich stelle meinen Kinderwagen vor dieser Tür die mit „service entry“ gekennzeichnet ist. 



Dann gehe ich normal mit meinem Ticket durch das Drehkreuz anschließend öffne ich von innen die „service entry“ Türe, dabei ertönt ein lautes piepen, also ein richtig lautes piepen, inzwischen lasse ich mich von dem piepen nicht mehr stören, da kuckt keiner…und dann ziehe ich meinen Kinderwagen rein.

Der Kinderwagen ist für uns nicht nur Transport mittel, es ist gleichzeitig auch ein Rückziehort für meine Kleinen, wenn sie merken am Time Square ist mal wieder viel los, ab in den Kinderwagen oder für eine kleine Erholungspause auch immer wieder gerne genutzt. Wenn wir unterwegs sind ist der Kinderwagen unser rollendes daheim, an den schiebegriff habe ich zwei Karabiner angebracht, praktisch für einkaufstüten oder Jacken. 



Und hier noch meine vier goldenen Regeln wenn ich mit meinen kleinen unterwegs bin:

*Immer etwas zum Essen dabei haben…Brot, Apfel oder Bananen…

*Gemütliche Schuhe, sorry aber High Heels + Kinder + Kinderwagen und laufen, laufen, laufen paßt nicht zusammen, glückliche Füße bedeutet gute Laune, glückliche Mama…glückliche Kinder.

*kleine Spielsachen, Kuli, Papier, kleines Bilderbuch, ist kein großes Gewicht, kann aber „leben retten“…ihr wist schon wie ich das meine

*sich trauen und um Hilfe fragen, bevor ihr dreimal schweißgebadet um den Block läuft weil ihr den Aufzug zur Subway nicht findet - einfach jemanden um Hilfe fragen.



Und hier noch ein kleiner Hinweis für das American History Museum, am Haupteingang gibt es keine Rampe…nur Treppen. Wenn ihr also am Haupteingang (links von euch) etwa 100meter dran vorbei lauft auf der linken Seite ist nochmal ein Eingang ohne Stufen, dort steht man auch nicht so lange an der Ticket Schlange.

Vielleicht konnte ich der einen oder anderen Mama die sich überlegt ihren Urlaub in NYC zu machen etwas Angst mit meinem Bericht nehmen, ich kann euch nur sagen, auch für kleine Kinder ist es eine Stadt in der man viel erleben kann.


Dienstag, 6. August 2013

New York mit Kindern - Ein Abenteuer aus der Sicht einer Mutter - Teil 7

Ui...langsam fühlen wir uns wie eingefleischte New Yorker (*schönwärs*) aber so eine gewissen Routine hat sich eingestellt...die Kinder haben ihre Rituale entwickelt..und sich in Manhattan zu bewegen ist für sie das normalste der Welt...(die Welt aus den Augen der Kinder..) . Sie assoziiren bestimmte Gerüche mit Orten...sie kennen sich schon in der U-Bahn aus..und geben sich so als ob es das normalste der Welt wäre...das sie in New York sind...

Ganz im Gegenteil zu mir..ich staune noch jeden Tag über uns...wir fünf in New York...und es läuft echt gut...die gut sortierte Reiseapotheke war noch nie im Einsatz..die Blasenpflaster nehm ich schon gar nicht mehr mit..und es ist irgendwie alles wie immer...logo streiten sich die Geschwister mal hier und da..aber ich muss sagen es schweißt sie super zusammen...das gemeinsame Abenteuer..gute Entscheidung...das Mutterherz geht auf wenn ich sie hier spielen und lachen sehe.. :-)

Gut heute wollen wir mal wieder gaaaanzz hoch hinaus..Rockefeller - Top of the Rock... für mich um einiges schöner als auf dem Empire State..und dank der dicken Scheiben auch kein Höhenangsdoofgefühl...los gehts...

Wie immer früh unterwegs uns bestgelaunt..ein Traumwetter wieder...als wir im Rockefeller Center ankommen...ist schon in der U-Bahn praktisch der Weg zur Aussichtsplattform angezeigt und so folgen wir dem unterirdischen Labyrinth und finden uns in einer mini Schlange ein..keine 5 Minuten später haben wir den New York City Pass Voucher in Eintrittskarten umgetauscht (ich muss nicht erwähnen das der 5-jährige nichts zahlen muss..) und ein paar Minuten später sind wir schon auf dem Weg nach ganz oben...ruckzuck Highspeed Aufzug mit Deckenanimation...good morning Mr. President :-)


unglaublich die Aussicht..ich könnte hier länger bleiben..gut ich gebs zu..wir haben es echt gut getroffen..traumwetter, warm..früh..noch nicht so viele Leute.. die Kinder ja nicht wirklich groß - also von der Körpergröße können aber rundum schauen ohne sich auf die Zehenspitzen zu stellen...definitiv ein echtes Highlight für sie! 

und da wir ja dann eh schon um die Ecke sind...gehen wir im Anschluß ins MOMA... ich liebe das MOMA..alleine im Skulturengarten zu sitzen und die Leute zu beobachten..herrlich...und für die Kinder ist es schon auch ein tolles Museum (vom Museumsshop ganz zu schweigen..da kann man ja Stunden verbringen..) ne..im Erdgeschoß gleich neben dem Skulturengarten gibt es auch ein Kinderkunstexperimentierlabor...und supernette Menschen...

In Museen sieht man ja oft an den Infoständen ältere Menschen..die ehrenamtlich da helfen..und die sind immer so nett..vor allem zu Kindern.. Als wir uns auf dem Weg zum Restaurant machen..(nein nicht das feine oben..das stylishe im 2.Stock?? ich kann mich nicht mehr so genau erinnern...ich weiß nur, dass es da sensationell leckere Dinge gibt..alleine mein Gorgonzola Bruscetta mit Sonnenblumenkernen ..boah da hätte ich mich reinlegen können..und überhaupt..nur die Pasta mit Tomatensoße (für die Kinder ..) die war eher naja... hat sie aber nicht weiter gestört, haben sie doch dann unsere leckeren Antipasti gegessen...sei es ihnen gegönnt..hihi



ganz nett fand ich übrigens, dass wir als wir eigentlich nur so mal wieder zum 10 mal vor der Toilette standen (gegenüber eines Infostandes..) uns ein älterer Herr ansprach..ob wir nicht ein Kinder-Map haben wollen..ja klar... danke ..minutenspäter als wir wieder vollständig waren..wollten die beiden anderen natürlich auch eins...also als sie da ganz schüchtern standen und auf englisch versuchten an eine Kinderübersichtsmappe zu kommen...antwortete (mittlerweile Schichtwechsel am Informand) eine richtig schicke ältere Dame im besten Hochdeutsch ... nett..eine Hamburgerin in New York...die Kinder waren happy...sie wurden verstanden...und bekamen obendrauf noch jede Menge Tips..

Glücklich nach 3,5 Stunden verlassen wir das Museum...wir wollen es ja nicht übertreiben..und an vielen gehen wir auch schnell vorbei..das ein oder andere Foto vor den "Klassikern" wie den Monets oder van Gogh lassen sich die Kinder nicht nehmen...

Wie verlassen das Museum...wollen noch irgendwo einen Happen Essen...aber evtl. ist die Bar vorm Rockefeller Center (da wo im Winter die Eisbahn ist..) nicht die beste Wahl...heiß...sehr heiß..und da wir nur ein Eis wollen und was trinken wird uns die Wartezeit auf den Service zu doof...(komisch..kannte ich bis jetzt noch nie...) so machen wir uns mit der Ubahn wieder auf den Weg ins Hotel und holen uns ein Eis bei uns um die Ecke...

Ein bisschen erholen wir uns auf dem Zimmer um dann am abend noch einen kleinen Spaziergang um den Block zu machen..


da ist heute richtig was los...vor dem Flariton Building ist ein kleiner Food-Market..so Essenstände mit allerlei internationalen Leckereien..und gar nicht weit weg ein kleiner Park mit Playground...

die Kinder dort auf dem Spielplatz sind ja echt leise...wow...ganz im Gegenteil zu meinen..froh sich endlich austoben zu können..rennen und klettern sie...sie spielen Fangen! ganz klassisch...und ich sitze endlich auf einer Bank und kann nur zuschauen..schöööön...ich beobachte wie die anderen Kinder erst skeptisch schauen...dann : where you come from...meine antworten tatsächlich...und sie tauschen ihre Namen aus..und in 5 min spielen 10 Kinder fangen..rennen schreien..die anderen Eltern sind entzückt...

ich wundere mich zwar ein bisschen..aber genieße das Gegackere und das Lachen der Kinder...keine Hemmungen...sie spielen alle zusammen...Die Sprache der Kinder ist einfach international..und wieder mal geht mein Mutterherz auf..zu erleben wie sie "Kumpels" finden und sich sooo wohl fühlen .. das macht mich echt glücklich...

Kurz darauf kommt leider der Parkwächter uns schließt den Spielplatz ab..es ist mittlerweile 20 Uhr..die Zeit flog nur so davon...wir machen uns auf den Heimweg..aber nicht ohne vorher in den Springbrunnen zu fallen...es musste ja auch irgendwann passieren...jeder noch so kleine Brunnen hat eine unglaubliche Anziehungskraft auf meine Kinder...(alles Wunschbrunnen :-)...) 

Nun gut ..komplett naß macht sich dann der Jüngste auf den Weg ins Hotel..(keine 10 min) es plitscht bei jedem Schritt...aber ihm macht das nichts aus..mama...es ist nicht schlimm...ist ja so warm..und ich war eh so verschwitzt...na dann....das Strahlen in den Augen lässt mich das alles weglächeln..hach das trocknet schon irgendwie irgendwann...*lach*

Glücklich und zufrieden geht wieder mal ein Tag zu Ende...so schnell..zu schnell...nur noch ein Tag, dann geht's wieder heim...so langsam wird es uns bewußt, dass das bald alles ein Ende hat..schadeeeeee..

und nächste Woche gibts ne Überraschung :-) also stay tuned...xoxo *emma*