Dienstag, 30. Dezember 2014

Bye bye 2014... mit Mini-Apfeltarte

Frühstück bei Emma Mini Apfeltarte ruckzuck und schneller Nachtisch
so jetzt muss ich mich hier so langsam aufraffen und für morgen alles mal vorbereiten. Heute habe ich schon mal den Nachtisch getestet.. aus der Dezember Living at Home... minimal abgewandelt:

Für 4 Personen:

4 Tarte-Förmchen a 10 cm Durchmesser
Blätterteig (ich habe den fertigen aus dem Kühlregal gekauft)
1 großen Apfel
1 EL Pfirsich (Samt) Marmelade
1 EL Grafschafter Karamell (Goldklarer Sirup)
1 TL gehackte Mandeln
Puderzucker

Ofen auf 210 Grad Ober/Unterhitze vorheizen (Umluft 190 Grad)

Ich habe den Blätterteig mit einer Tasse ausgestochen, die 1 cm mehr Durchmesser hat, als die Tarte- Förmchen.

Den Teig in die Form auslegen, die Äpfel vierteln und sehr dünn schneiden und gefächert auf den Teig verteilen. Ab in den Ofen (unterste Schiene)  für 15 min. In der Zwischenzeit den Sirup und die Marmelade verrühren.

Die Tartes aus dem Ofen nehmen und mit dem Sirup/Marmeladengemisch bestreichen. Ein paar gehackte Mandeln darüber streuen und ab in den Ofen (mittlere Schiene) für weitere 10 min.

Danach noch ein bisschen Puderzucker drüber ... (ich mag gerne noch ein bisschen Rosmarin drauf... aber da steht ich wohl alleine da!)

Fertig! 

Leichter und schneller geht es kaum. Dazu wird es bei uns noch eine Kugel Eis geben... Somit wäre dann der Nachtisch schon mal probegebacken und für gut befunden. Check!

Bei uns gibt es jedes Jahr Raclette. Wir sind so zwischen 13 und 18 Personen und so ein richtiges Menü krieg ich für soviele Leute einfach nicht hin. Außerdem finde ich es auch ganz toll, dass auch ganz kurzfristig noch jemand vorbeikommen kann und wir immer genug zu essen haben... 

Was gibt es bei Euch am letzten Tag des Jahres? Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch. Ich schick jetzt den Mann und die Oma zum Einkaufen und befreie mal die Gartenmöbel vom Schnee..die werden morgen nämlich für die große Tafel gebraucht...hach...ich freu mich auf morgen und auf das neue Jahr 2015... das wird klasse.

bis nächstes Jahr liebe Grüße *emma*







Sonntag, 28. Dezember 2014

Heute hier eine Premiere...


Wir hängen hier sozusagen zwischen den Jahren (komischer Begriff) aber wie jedes Jahr um die Weihnachtszeit, werden wir krank. Es ist ein Phänomen. Man kann die Uhr danach stellen. Ich vermute ja, sobald der ganze "Stress" von einem abfällt, denkt sich der Körper..ok..ich hab bis jetzt funktioniert..jetzt ist aber Schluss.

So liegen mein Sohn und ich seit dem 25. auf dem Sofa..mit Unmengen von Tee und Taschentüchern in unzähligen Decken und Kissen eingehüllt und fühlen uns elend. Wir leiden, und während die anderen noch! gesunden Familienmitglieder was unternehmen, finden wir dann doch die ein oder andere Stunde, in der es uns ein bisschen besser geht, um dann aufzustehen und zu basteln oder lesen oder Musik zu hören.

Dieses Jahr sind mal wieder unsere Waldorf-Laternen der Renner. Die Kinder haben in der Schule schon wundervolle Laternen gebastelt und auch hier entstehen ganz ganz viele. Schließlich brauchen wir noch ein bisschen Deko für Silvester. Ich gehe davon aus, dass wir bis dahin wieder gesund sind. Heute fühlen wir uns auf jeden Fall nicht in der Lage..und der Gedanke bis Mitternacht aufzubleiben...gruselig..wir schlafen bestimmt 15 Stunden pro Tag... und sind abends immer noch fix und alle und müde.

Für alle die noch was basteln wollen:  Hier der 6!!! Minuten Film : eine Waldorf Laterne... oder ein schickes Windlicht.. jeder wie er es nennen mag ;) 


2014 war ein gutes Jahr für uns. Es fühlt sich jedenfalls so an.. Ganz schön viel erlebt. Hier ein kleiner Instagram Rückblick: Meine Highlight waren auf jeden Fall die 2 Fotokurse und der Styling Blogst Workshop. Hach das Fotografieren lässt mich nicht so schnell los und ich hoffe noch viel dazu zu lernen. Viele liebe Freunde hab ich dieses Jahr getroffen und wünschte mir, dass sie nicht so verstreut wären. Ich habe dieses Jahr "fast" backen gelernt... auf jeden Fall große Fortschritte gemacht und die Sew Alongs haben wir tierisch Spaß gemacht..wahnsinn..was alles so in einem Jahr passiert... ich freu mich auf 2015... DANKE für die vielen vielen lieben Emails, echte Post, megavielen Kommentaren und der Austausch mit Euch... fühlt Euch virtuell gedrückt...











Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.  Das Video bitte nicht zu ernst nehmen. (außerdem erstmal ohne Ton...) Es war einfach mal ein Versuch. Ich musste es schon so oft erklären, dass ich mir gedacht habe..ha.. ein Video wäre doch ganz einfach. Leider hab ich ja so gar keine Ahnung davon..deswegen..entschuldigt die laienhafte Ausführung...



Herzliche Grüße *emma*


Mittwoch, 24. Dezember 2014

Nähpark Diermeier - Supertester Bericht : Brother VQ2

Nähmaschinentest Brother VQ2 Frühstück bei Emma
Vielleicht habt Ihr ja schon mitbekommen. Ich bin eine der 20 Supertester geworden, die der Nähpark Diermeier gesucht hat. Ich muss sagen ich bin schon baff, dass ich dabei bin..nie und nimmer hätte ich damit gerechnet.

Das ganze läuft über 10 Monate. Jeden Monat bekommen wir eine von 10 Maschinen um sie auf Herz und Nieren zu testen. Vorgaben gibt es keine und wir bekommen sozusagen als "Goodie" einen 100 Euro Gutschein für den Nähpark. Aber das ist bestimmt nicht die Motivation sich bei so einer Aktion sich zu bewerben.

Ich kann zumindest für mich sprechen, dass ich es als einmalige Gelegenheit sehe, endlich mal ganz viele Maschinen zu testen, schliesslich steht demnächst ein Neukauf wieder an...

Der Nähpark Diermeier hat uns absolut freie Hand gelassen für den Test. Jeder schreibt oder testet wie er kann und will. Es wird null Einfluss genommen. Es gibt ein Forum, dass nach dem Test zum Teil öffentlich gemacht werden soll. Meine Meinung ist eine ganz subjektive und ich schreibe hier über meine Erfahrungen mit dieser Maschine:

Ich nähe die letzten beiden Jahren auf einer Janome 7700 davor hatte ich eine Brother 600 ... ich kenne sozusagen nur Brother und Janome.

Hier mein Eindruck : 

BROTHER INNOV-IS VQ2

ERSTER EINDRUCK:

Die ist ja ganz schon groß!!! ... nicht dass meine viel kleiner wäre, aber sie ist schon imposant. Optisch fällt einem als erstes das Farbdisplay auf... ich gestehe ich tendiere erstmal dazu, die Gebrauchsanweisung nicht zu lesen und gleich mal alles zu drücken und einfach mal auszuprobieren.

Die Maschine lässt sich sehr gut intuitiv benutzen. Ich lande ziemlich schnell bei den Videos. Das Einfädeln schau ich mir gleich mal an. Eine nette Spielerei..denke aber, dass ich das wohl auch kein 2. Mal anschauen werde. Aber immerhin weiß ich jetzt wie es geht! GUT!

Was mir fehlt, ist eine Gesamtübersicht der Stiche im Deckel der Maschine. Ich bin halt ein Gewohnheitstier und es so von der Janome gewohnt und ich kann mich noch erinnern, dass die alte Brother von mir das auch hatte. Aber ich gebe zu: es sind so viele Stiche, dass sie gar nicht reinpassen würden. Also schaue ich doch erstmal in die Gebrauchsanleitung um mir eine Übersicht zu schaffen über die ganzen Stiche.

Gut also fädel ich erstmal die Maschine ein. (Hach so ein automatischer Einfädler ist schon toll). Und auch das Aufspulen des Unterfadens alles auf Knopfdruck. Sehr komfortabel aber in dieser Preisklasse erwartet man das glaube ich auch schon.

Die ersten Stiche sind sehr sauber und der Transport einwandfrei. Was mir wirklich richtig richtig auffällt..sie ist so leise! Viel leiser als meine Maschine. Gut die ist ja auch nicht nagelneu.

DAS NÄHEN:

Begonnen habe ich den Test gleich mal ganz anspruchsvoll: 3 Lagen Winter-Kuschel-Sweat und da gleich mal 5 Knopflöcher. 

Ab genau dem Augenblick war ich überzeugt. Der Transport einwandfrei. Stickbild perfekt. Nichts hat sich verschoben und das bei 3 LAGEN!! Ich denke in diesem Moment. Ich will diese Maschine!!! 

Während des Testzeitraumes habe ich vorwiegend Baumwolle/Popeline vernäht. Das entsprich auch den Stoffen, die ich vorwiegend vernähe. Es lag aber auch Jersey und Sweat unter der Maschine. Bei allen Stoffen hatte ich keine Probleme mit dem Transport oder Stickbild.

Die Nutzstiche sind alle einwandfrei. Bei den Dekorstichen (vor allem die mit seitlichem Transport) empfehle ich ein Vlies unterzulegen. Aber das soll man glaube ich eh immer machen. Ich gebe zu ich nutzte so gut wie nie Dekorstiche. 

Mit Kniehebel arbeite ich sehr selten - bei vielen Lagen oder beim Quilten ist es bestimmt eine große Erleichterung- allerdings habe ich ihn nicht benutzt. Auch den Obertransport Fuß (der ist glaube ich aber nicht im Lieferumfang dabei) war nicht nötig, denn die Maschine hat alles auch so einwandfrei geschafft.

Beim Leder verarbeiten war ich begeistert: Transport war klasse und es wurden keine Stiche ausgelassen. 

Bei Jersey war auch alles einwandfrei. Wobei ich Jersey immer mit der Overlock vernähe - ganz selten steppe ich noch mal irgendwo drüber. Für diesen Test habe ich aber einen Pulli aus Jersey mit der Nähmaschine genäht. TOP.

MEIN FAZIT:

Meine Lieblingsstiche den Dreifach-Zickzack und den Dreifach-Geradstich näht die VQ2 mehr als perfekt. 

Der Transport war einwandfrei bei allen Stoffen und die Maschine ist leise.

Ein großer Pluspunkt ist die intuitive Bedienung. Man kommt schnell klar mit der Maschine. Die Auswahl erfolgt über das Touch-Display entweder mit Fingern (ich tendiere dazu..) oder über den Stift.

Ein paar Tage lang war ich anfangs irritiert, dass man erst einmal das Touch-Display berühren muss, bevor man nähen kann..ebenso über die minimale leichte Verzögerung beim Runterlassen des Nähfußes. Aber das sind wirklich Nichtigkeiten..Es dauert nicht mal ne Sekunde..es ist halt nur gefühlt ein tick länger. Ich denke daran gewöhnt man sich bestimmt bald. Ihr merkt schon ich suche nach Fehlern, die eigentlich auch gar keine sind.

Bei den Dekorstichen waren einige nicht ganz sauber..allerdings hatte ich kein Vlies druntergelegt, sonder eine gewebte Baumwolle (sehr dünn!) die meisten Stiche waren auch da sauber nur bei denen mit Seitwärtstransport gab es kleine Verschiebungen - die allerdings nach drunterlegen eines Vlieses so gut wie behoben waren. Ich habe bei keinen der Stiche den Stoff geführt. 

Aufgrund Ihres Preises ist die VQ2 natürlich keine Anfängermaschine - die kann schon richtig was (genaueres möchte ich hier gar nicht aufführen, denn das kann man überall nachlesen wenn man googled ;). 

Für meinen Einsatzbereich ist sie einfach super. Ich brauche nicht wirklich 100rte von verschiedenen Stichen, noch programmierbare Kombinationen. Ich will bei meiner Nähmaschine einfach einen sauberen Stich und einen tollen Transport. Das kann diese Maschine. 

Ich gestehe es war Liebe auf den ersten Blick. Ich nähe vor allem Taschen und Kinderbekleidung.  Bei allen Dingen die ich damit genäht habe, gab es keine Beanstandungen. Gequiltet habe ich mit dieser Maschine allerdings nicht.. Aber groß ist sie. Da passt schon ordentlich was durch.  

Das war der Bericht zur Brother Innov-is VQ2. 

Ich hab mir die ganze Zeit schon gedacht..oh mein Gott, was haben wir uns da angetan. Die will man doch bestimmt alle dann haben. oh ja .. diese Maschine will ich definitiv. Aber mich hat auch bis jetzt kaum eine Maschine so schnell überzeugt. Also die Janome ist natürlich auch in einer anderen Preisklasse ... aber das ist schon ein feines Maschinchen... so und nu steht hier schon die nächste. Eine Pfaff... ich werde berichten.. 

Ich wünsche Euch wundervolle Weihnachtstage, ich habe mich sehr gefreut über so viele zahlreichen Karten.. ich bin ganz gerührt... ich mach mich jetzt mal auf den Weg Richtung Berge und freue mich schon auf die Weihnachtstage... 

bis bald liebe Grüße *emma*

PS: Wenn Ihr Fragen zur Brother habt, könnt ihr mir natürlich gerne eine Mail schreiben..aber wie gesagt, ich kann nur über meinen subjektiven Eindruck berichten... 

PSS: Das ganze ist ein Produkttest, der in Zusammenarbeit mit dem Nähpark Diermeier entstanden ist. 10 Maschinen in 10 Monaten - nähere Infos findet Ihr hier. Meine Meinung ist meine eigene!


Montag, 22. Dezember 2014

I wish you a merry christmas....i wish you a merry christmas...dumdidum

kleines Kosmetiktäschchen mit Äpfel von Frühstück bei Emma
Kosmetiktäschchen blau mit Federn von Frühstück bei Emma
Endspurt..noch 2 Tage... und endlich endlich endlich Heiligabend. Ich freu mich schon riesig darauf. Normalerweise fühlen sich die Tage vor Weihnachten an wie in einem Hochgeschwindigkeitszug. Die Zeit rinnt nur so durch...dieses Jahr ist alles anders.

Es gibt so vieles zum Freuen aber auch einiges Trauriges. Manche Menschen müssen viel zu früh gehen...dennoch gelten unsere Gedanken denjenigen die nicht bei uns sind..oder nicht mehr sein können. Gerade um Weinachten, wenn Familien zusammenkommen..egal wie weit weg man ist. 

Meine Mutter ist endlich auch da und es ist toll.. Ich war heute vormittag mit meinen beiden Großen beim Schlittschuhlaufen und als wir kurz nach Mittag heim kamen stand schon ein warmes Essen auf dem Tisch..was für ein Luxus. 

Gerade in den letzten Tagen habe ich ein Grundharmonie-Bedürnis.  Gerne alles ganz gemütlich..zusammen auf dem Sofa abhängen, Bücher lesen oder Hörbucher hören...schön wäre es gewesen noch  ein paar weitere Plätzchen zu backen..aber ich wollte meine Back-Erfolgsserie nicht gefährden... ;) 

Ein bisschen Zeit habe ich auch für mich bekommen und habe es gleich ausgenutzt um ein paar Kleinigkeiten für alle Fälle zu nähen.. 

und morgen..morgen erzähle ich mal ganz ausführlich über meinen ersten Monat als "Supertester". Ich hatte das Vergnügen 1 Monat lang die Brother VQ2 auszureizen...

mittlerweile ist eine Pfaff hier eingezogen und jetzt heisst es für mich..erstmal eine richtige Umstellung. Aber das wird.

bis morgen... liebe Grüße *emma*

Montag, 15. Dezember 2014

Lust auf ein schnelles Weihnachts-DIY?

Heute bin ich bei Sandra zu Gast... und sie hat so schön geschrieben...hach..genau so feiern wir Weihnachten auch bei uns...bzw. wenn wir bei meiner Mutter in Madrid sind. Dieses Jahr wird hier gefeiert und da gibt es dann deutsche Traditionen... ich musste vorhin beim Lesen so grinsen..als meine Mutter meinte... aber den Turron den brauch ich auf jeden Fall. Tja manche Traditionen kann man dann doch nicht abschütteln.

Für Sandra hat sich dieses Jahr eigentlich meine Tochter was ausgedacht...meine Queen of Deko... ganz im Gegenteil zu mir...tja und wer wissen will, was da dahinter steckt...schnell zu Sandra aka Lila Lotta klicken.

Ich freue mich dann so langsam auch auf die Feiertage..hier wird es tatsächlich ein bisschen gemütlicher..und ab dem Wochenende wird's dann richtig weihnachtlich..hach ich find das eigentlich klasse... so Schnuddelwetter und dann sich zu Hause alles ganz gemütlich machen...vielleicht noch ein Film anschauen...hach... schön!

in diesem Sinne..wünsche ich allen ein paar wundervolle Weihnachtstage.. ein bisschen ruhig ist es hier im Moment..aber das liegt wohl an der Zeit...  

liebe Grüße *emma*

Mittwoch, 10. Dezember 2014

über eine kleine Überraschung darf sich....

Dorle freuen...

Es kamen einige in die engere Auswahl... ich bin mit Backen durch..echt jetzt! puhhh aber der absolute Lieblingskuchen ist "Helena" ... Danke liebe Dorle... du hast mich gerettet und wirst den Sohnemann richtig glücklich machen.. und nächste Woche schicke ich die kleine Überraschung los... ich hoffe es gefällt Dir...Anschrift hab ich ja... 

Das Rezept ist der absolute Wahnsinn..ich sag nur Schokobombe..aber so so so so so so so lecker... 
(das Rezept ist natürlich nicht vollständig..aber ich weiß nicht, ob ich es veröffentlichen kann / darf...

Eine wunderschöne Woche.. morgen ist der Geburtstag und dann kann ich mich auch wieder auf anderes konzentrieren... ich habe zum Beispiel noch keine Bestellung für die Feiertage beim Metzger abgegeben..ui ob das noch reicht!!! ... hoffentlich.

liebe Grüße *emma*

Montag, 8. Dezember 2014

Geschenke für Jungs

blaues Schlampermäppchen Dinos Frühstück bei Emma
Draufsicht Schlampermäppchen aus Dino Stoff Frühstück bei Emma
Ich habe mich sehr sehr sehr gefreut über die vielen Rezepte..und einige sind auch in der näheren Auswahl...2 davon habe ich schon gebacken und haben Potential. Bis Donnerstag steht auf jeden Fall der Gewinner fest... denn da hat der Jüngste hier Geburtstag und spätestens da brauch ich DEN Kuchen.

Geschenke entstehen hier natürlich auch... Was wünscht sich so ein 7 jähriger??? 

Nun ja das kennen wohl viele, wenn man so kurz vor Weihnachten Geburtstag hat ist es immer so ein Spagat... 

Eine Wunschliste der Kinder habe ich hier schon einmal veröffentlicht. Was bekommt er den nun...
gut die Kapla Steine hat er schon bekommen...und sich riesig gefreut... Danke noch einmal Janine <3

Gewünscht hat er sich: eine Fingerskateboardrampe*?? okayyyy - ich sehe da ist Einfluss aus der Schule mit eingeflossen..aber das ist ja auch ok... ob er sie kriegt? ich überlege noch..der Sinn so einer Rampe ist mir noch nicht erschlossen...aber die Jungs hier finden das ganz cool. 

Tja und was macht die Mutter? ...passend zu seinem Leseknochen und Pyjama gibt es den Waschbeutel (bzw. er kann es auch als Schlampermäppchen benutzen... ) - hej...ich weiß was ihr denkt? ob er da mal nicht enttäuscht ist? ich hoffe nicht, denn er hat sich das gewünscht..  dazu wird es aber noch was zum Spielen geben. 

Ich finde allerdings, die Geschenkeflut im Dezember ist schon immens. Am Nikolaustag standen am Abend sage und schreibe 6 Nikoläuse hier - PRO KIND!! ...überall kriegen die Kinder was geschenkt. Dazu noch der Adventskalender und der Nikolaussack in der Schule und dann noch Geburtstag und Weihnachten. Ich denke jedes Jahr um die Zeit -  boah was für ein Konsum hier.

Kann man dagegen überhaupt steuern? Ich mache mir wohl jedes Jahr um diese Zeit diese Gedanken. Ich finde es zum Beispiel auch sehr schön, wenn meine Kinder einige Spielsachen aussortieren und diese spenden... eine tolle Sache. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass sie viel zu viel haben. Aber im Vergleich zu anderen Kindern denke ich dann wieder...gott meine armen Kinder..haben ja echt wenig Spielsachen. 

Ist aber eigentlich auch gar nicht vergleichbar..denn wenn man die Sachen viel bespielt dann ist es auch ok..ich sag ja immer: leben und leben lassen. Ich für uns habe eigentlich lieber weniger. Aber erkläre das mal deinen Kindern...

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als unser Großer vom Christkind eine 1000er Kapla-Steine Kiste bekam. Blankes Entsetzen.. Holzstäbchen!!! Tja und nach kurzer Einweisung und einigen tollen Türmen wurden die bis vor kurzem richtig viel bespielt. 

Was mir gerade am allermeisten gefreut hat, der Große Bruder hat seine 1000 Kaplas gerade der 1. Klasse seines kleinen Bruders geliehen. Mir ist richtig das Herz aufgegangen. Die 1. Klässler bei uns an der Waldorfschule haben ja ein bewegtes Klassenzimmer und überhaupt wird vor Schulbeginn noch sehr viel miteinander gespielt.  Ich glaub sie haben sich gefreut..und ich mich auch...

bis die Tage.. ich muss backen (das ich das mal schreibe... ) liebe Grüße *emma*

PS: und wer mal ein bisschen mehr über mich wissen will..und zwar nichts Genähtes oder DIY... der schaut mal HIER vorbei. Susanne von Texterella hat mich interviewt......

Stoff: Design Jolijou
Schnittmuster: machwerk




Donnerstag, 4. Dezember 2014

Hilfe... ich kann nicht backen... und brauche Eure Hilfe...

Stoffbuchstabe Stoffzahl
Könnt Ihr Euch vorstellen, dass ich neulich gebacken habe und was ganz wesentliches wohl vergessen habe: JA... das Backpulver... gibt es noch Hoffnung für mich??? 

Ich bin immer noch im Glauben, dass ich es lernen werde... jetzt brauche ich aber WIRKLICH Hilfe.

Der Jüngste hier wird 7! Ganz bald schon...Oh mann wie die Zeit vergeht... aber das ist ein anderes Thema.. er wünscht sich für die Schule Mini-Zimtschnecken... YES.. das krieg ich mittlerweile richtig gut hin...aaaabbberrr er hat ausdrücklich gesagt, er möchte zum Feiern einen Kuchen der nicht nur gut aussieht er soll auch essbar sein! Grrrr...

OK ich gebe es zu..die sensationelle Regenbogentorte sah super aus..aber ganz ehrlich kein Mensch kann soviel Buttercreme vertragen... also bin ich auf der Suche nach einem wirklich leckeren Rezept.. 
so nachdem Motto 1000mal erprobt, gelingt IMMER und schmeckt lecker..und sieht gut aus...

Gibt es das wirklich? Habt Ihr ein unschlagbar supermegatolles Geburtstagskuchenrezept???  ich wäre so so dankbar.. ehrlich... und mein Jüngster erst.. 

Im Gegenzug lass ich mir auch was einfallen...also falls das Rezept bei meinen Kindern nicht durchfällt dann schick ich eine kleine Überraschung an diejenige los... ein Emma-Unikat... Wäre das ein Deal.. ???

Herzliche *verzweifelte* Grüße *emma*


Dienstag, 2. Dezember 2014

über die Liebe zu Kleinigkeiten...

Miniaturen in der Dose..ein Eichhörnchenbett  Frühstück bei Emma
Ich kann es gar nicht so richtig in Worte fassen...aber sobald ich eine Dose sehe, fängt bei mir mein Kopfkino an. Diese Dosenliebe und diese Liebe zu Mini-Kleinigkeiten haben in der Familie zum Glück alle.

Dosen sind wahre Schatztruhen..man weiß nie was drin steckt..und sie werden für alles mögliche gebraucht... Für die Murmeln, Konfetti, Süßigkeiten, Radiergummisammelstelle...die Liste ist schier unendlich. 

Aber am Liebsten...am allerliebsten werden sie als "Häuschen benutzt... Heute mal für das süße mini-kleine Eichhörnchen...hach..schön kuschelig... und soooo klein...passte in den Adventskalender ;)

So dann bin ich schon wieder weg...und überlege mir was ich noch mit den restlichen 19 Döschen mache, die ich hier noch rumliegen habe;) 

liebe Grüße *emma*



Montag, 1. Dezember 2014

Hier jetzt auch Weihnachtsstimmung... und Dank der VQ2 im Nähfieber...

echtes Leder Gold Täschchen Frühstück bei Emma
Ganz ehrlich: der November ist der absolute Stressmonat für mich. Unzählige Veranstaltungen, tausend Dinge die auf einmal ganz plötzlich (haha jeden November!) zu erledigen sind... 

Das sind Schulfeste... Plätzchenbacken... Martinsmärkte... St.Martin natürlich... Bastelabende ... Backversuche...Geburtstage... Einkaufsmarathon und und und... und dann noch dieses Jahr so was von null Weihnachtsstimmung. 

Dafür habe ich endlich wieder mal genäht... Doof wenn einem ein Hexenschuss noch dazwischenkommt. Ich Wahnsinnige bin nämlich beim Nähpark Diermeier Supertester... und ich habe ein Wahnsinnsmaschinchen diesen Monat bekommen. 

Die Brother VQ2 ....  ich kann und will mir gar nicht vorstellen, wenn ich sie wieder in ein paar Wochen weggeben muss.... ich stelle mir dass schon so vor..der DHL Mensch will das Paket entgegennehmen und ich klammere mich mit aller Kraft daran fest. Was für ein Bild.

Ende des Monats werde ich auf jeden Fall eine Zusammenfassung schreiben..zwischendurch aber immer kurze persönliche Erlebnisse:

Ein paar Erlebnisse muss ich aber heute schon mit Euch teilen:

Also das ist sie-mein Mann hat sie für mich ausgepackt.. ich kann nämlich Styropor nicht anfassen geschweige denn hören...gruselig!..wow und dann überlege ich..lese ich erst die Bedienungsanleitung oder lege ich gleich los?... klar lege ich gleich los... 

FarbTouchdisplay...mit Anleitungen... ha..gleich mal ein Mini-Video anschauen. Ok nice aber schaut man wohl kein zweites Mal an... aber dann geht's schon los.. sie fädelt die Nadel auf Knopfdruck ein.. ja ich weiß nichts was man unbedingt braucht aber sooo genial.. ich muss dass gleich 5mal hintereinander ausprobieren. Wie ein kleines Kind komme ich mir vor...

Aber das alles ist ja irgendwie für mich nicht wirklich wichtig. Ich brauche auch diese tausend verschiedenen Stiche nicht. Ich habe diese Woche Jersey und Sweat vernäht..und Knopflöcher in Sweat..durch 3 Lagen durch.. hej..diese Maschine muckt nicht mal..sie näht und näht und es verzieht sich gar nichts..nada..null.. ich kann es gar nicht glauben..und die Stiche so sauber boah.. da hatte diese Maschine schon fast mein Herz erobert.. und gestern...tja da kam dann der Härtetest..glattes goldfarbenes  Leder.. 

Diese kleine feine Täschchen oben.. Aus echtem Leder ... das verzieht sich ja schon vom Anschauen, Goldseite auf Goldseite. Ich hatte überlegt, ob ich den Obertransportfuß brauche..habe es aber erstmal so versucht.  OK man muss schon am Anfang ein bisschen festhalten..denn stecken kann man ja nicht wirklich..und die Klammern halten bei mir nicht wirklich gut..aber diese Maschine hat spätestens jetzt mein Herz erobert... so geschmeidig.. hach menno...tja das ist schon ein Unterschied zu meiner .. aber hätte mich auch gewundert wenn nicht..der Preisunterschied muss ja auch gerechtfertigt sein.

Mein kurzes Fazit:

  • Sweat und Jersey...kein Problem.. (ich habe nachgeschaut bis zu 6mm! )
  • Die Betriebsanleitung musste ich jetzt doch noch konsultieren... beim Knöpfe annähen.. ganz so intuitiv dann doch nicht...musste nachschauen was für ein Füsschen ich brauchte..
  • Knopflöcher auf Sweat (3 Lagen) kein Problem
  • Leise
  • saubere Stiche
  • genialer Transport..verzieht sich bis dato nichts!! (das ist mein Hauptaugenmerk)
  • Lieblingsstich: 3 Fach ZickZack... ist dabei..yuhhuuuu! 


so ich muss jetzt weiter..denn ein bisschen was muss ich doch noch nähen... und wie ist es bei Euch... ? Lasst Ihr es ruhig angehen im Dezember? oder wird's ab und zu auch immer stressig... 

Ich bin NOCH entspannt und lasse es mal langsam angehen...

liebe Grüße *emma*