Montag, 17. August 2015

Mit Kindern in ROM unterwegs - die Abenteuer einer Mutter

Frühstück bei Emma Rom
Wie jedes Jahr waren wir mit unseren 3 Kindern in den Pfingstferien in irgendeiner Stadt unterwegs. Dieses Jahr machten wir uns auf den Weg in die Ewige Stadt - ROM -

Rom hatte ich zuletzt während des Studiums (im Rahmen einer Exkursion) besucht und es ganz anders in Erinnerung. Wie sich der Blickwinkel doch verändert so 20 Jahre später und mit Kindern. 

Die Reiseplanung war relativ einfach. Wie haben nach einem Flug gesucht der von den Reisezeiten ganz gut passte und nicht zu teuer war. Wie sind dann bei easyjet gelandet. Ganz ehrlich. Kann ich nicht wirklich empfehlen. Ich gebe zu, dass wir als Lufthansa Vielflieger schon ein bisschen verwöhnt sind.  Aber easyjet sowohl die Informationspolitik ( bei Verspätungen!)  noch den Service  (sprich keiner da!) kann man nicht wirklich weiterempfehlen. So günstig kann gar kein Ticket sein und war es ja auch nicht. Für mich abgehakt - unter am falschen Ende gespart! Ehrlich!

UNTERKUNFT IN ROM FÜR FAMILIEN MIT 3 KINDERN...

Eine Unterkunft zu finden für 5 Personen ist in Zeiten von Airbnb wirklich einfach und in unserem Fall auch günstiger als ein Hotel. Wir haben ein Apartment gefunden, keine Minute vom Pantheon weg und für uns wichtig: alles zu Fuss erreichbar (zumindest im historischen alten Rom). Das Lucky Domus Pantheon kann ich wirklich empfehlen. Es ist keine stylische Wohnung. Aber die Zimmer sind groß und die kleine Küche und das kleine Bad reichen durchaus und für uns fünf war es ideal, da wir nur zum Schlafen quasi da waren. Hier steht wirklich die perfekte Lage über alles andere. Es ist nicht wirklich hell aber es ist geräumig und auch die Bewertungen sprechen für sich. Es ist keine helle ruhige Oase aber es ist einfach der perfekte Ausgangspunkt um Rom zu entdecken - vor allem wie wir zu Fuss.

TRANSFER VOM FLUGHAFEN FÜR FAMILIEN MIT 3 KINDERN...

Vom Flughafen haben wir den Shuttleservice (den ich in Deutschland online schon gebucht hatten) Terravision in Anspruch genommen, der uns in 40 min zum Römer Hauptbahnhof brachte. Kann man nicht meckern war auch ok. Da wir mit wenig Gepäck reisen und zu fünft ein Taxi zu finden auch immer schwierig ist, greifen wir gerne auf Shuttle-Services zurück. Günstig war es auch 4 Euro pro Person für eine einfache Fahrt. Vom Bahnhof haben wir dann einen normalen Linienbus genommen (Linie 40) der uns wenige Minuten später keine 5 min zu Fuss von unserem Apartment rausgelassen hat. (Die Haltestelle war Argentina - wenn das mal nicht ein gutes Omen ist).

ERSTER SPAZIERGANG IN ROM MIT KINDERN...

Der erste Reisetag ist immer ein bisschen spontan. Auf dem Weg zum Apartment kamen wir ja schon am Pantheon vorbei und konnten natürlich nicht weitergehen ohne wenigstens einmal kurz reingeschaut zu haben. Ich hatte es ganz anders in Erinnerung und wie schön es doch diesmal war. Auch wenn hunderte von anderen Touristen um einen rum stehen ist es doch eine besondere Atmosphäre. Alleine das Licht, dass durch den Opaion fällt ist magisch.. zumindest für mich ;)
unterwegs zur piazza navona in Rom mit Kindern

Spaziergang durch Rom mit Kindern
Kaum im Apartment hieß schon wieder raus. Eis essen.. schauen wo wir einen Supermarkt finden (keine 200 m weg) und einen 5 minütigen Spaziergang zur Piazza Navona die quasi auch ums Eck ist. Mit leckerem Essen und Köstlichkeiten eingedeckt haben wir am ersten Abend zumindest im Apartment gegessen und sind müde aber glücklich ziemlich früh ins Bett gefallen. 
Piazza Navona in Rom - mit Kindern unterwegs in Rom
Clown in Aktion an der Piazza Navona
Piazza Navona - Brunnen
Rom - Italien - Pantheon . mit Kindern in Rom unterwegs



Viele Menschen und buntes Treiben - so kann man unseren ersten Eindruck beschreiben. Kinder und Rom. Das passt einfach perfekt. Die Römer / Italiener sind einfach kinderlieb. Die historischen Gassen und Häuser sind einfach ein Erlebnis für Kinder. Jetzt sind meine 11, 9 und 7 Jahre alt und sie waren von der ersten Sekunde von dieser Stadt gefangen und begeistert. Gibt es doch hinter jeder Ecke was zu entdecken. Unglaublich wie viele Details Kinderaugen doch sehen.

Es ist schon wunderbar, kaum ist man ein paar Stunden in einer neuen Stadt lassen wir uns anstecken und es läuft alles ein bisschen langsamer, wir reden mit viel mehr Gesten und irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir langsam assimilieren. Wie dankbar die Menschen auch sind, wenn man versucht, sich in ihrer Landessprache zu verständigen. Die Kinder versuchen die spanischen Wörter italienisch klingen zu lassen und ich versuche das bisschen Italienisch das ich mal gelernt habe anzuwenden. Was soll ich sagen, für Lacher haben wir gesorgt... lustig wenn wir unterwegs sind..das ist mal sicher.

Alleine die ersten Eindrücke dieser Stadt haben unsere Kinder fasziniert. (Mama, die Menschen lachen viel mehr als bei uns... hm... das hat mich allerdings dann doch zum Nachdenken gebracht! ) Na klar sind viele Menschen  in Rom unterwegs - vor allem zu unserer Reisezeit, mit Feiertag und Nationalfeiertag in Italien aber Rom ist immer eine Reise wert und wie es weiter geht die Tage... 

herzliche Grüße *emma*

Mit Kindern in Rom unterwegs - ein Abenteuer einer Mutter erschien zum ersten Mal auf Frühstück bei Emma 

Mit Kindern in Rom Tag 2 - hier entlang!
Mit Kindern in Rom Tag 3 - hier entlang!

Kommentare:

  1. Ich war das erste Mal mit 11 Jahren in Rom und seit dem liebe ich diese Stadt. Viel zu lange ist mein letzter Besuch als Exkursion mit dem Studium her. Aber es steht schon auf unserer Reiseliste ;o) Bis dahin lass eich mich gerne ein bisschen von dir mitnehmen.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Rom ist ein Traum, aber Städtereisen mit Kindern? Mit meinen beiden nicht, hihi, da ist ja der Besuch im Zoo schon Stress, das andere tue ich mir echt nicht an, wobei jolina natürlich auch nochmal "anders" zu sehen ist
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Emma,
    Vielen Dank für deinen Bericht! Ich habe zwar leider noch keine Kinder, aber deine 'Reisen mit Kinder'-Berichte mag ich immer besonders gerne.
    Liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Rom steht auch auf meiner Reiseliste, gefolgt von Wien und London. Bin gespannt auf deine weiteren Eindrücke :-) Ganz liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen

Ohne Euer Feedback macht bloggen nur halb soviel Spaß - DANKE für all die lieben Kommentare