Donnerstag, 31. März 2016

5 Dinge die mich letzte Woche glücklich gemacht haben - 13. Woche

So schön die Ferien auch sind, sind sie doch vollgepackt mit allerlei Dingen zum Erledigen. Natürlich habe ich nicht mal annähernd meinen Soll geschafft. Aber ich wollte ja auch ein bisschen entschleunigen. Aber Dinge die mich glücklich gemacht haben, gab es viele. Here we go:

1. Das Wochenende in den Bergen

2. Mal wieder Lamm gekocht und richtig gut geworden was hab ich mich gefreut...yuhuu(nicht dass ich es essen würde...bääähhh)

3. Mein Großer hatte Geburtstag und wir haben einen tollen Tag zusammen verbracht.

4. Kino 

5. Selbstgebastelte Ostergeschenke meiner Tochter die so wundervoll und einzigartig waren ... hachz

5 Dinge die mich letzte Woche glücklich gemacht haben ist mein persönliches Jahresprojekt. Ich möchte ganz bewusst diese Momente aufschreiben und immer mal wieder durchlesen. Oft sind es die Kleinigkeiten die mein Herz besonders hüpfen lassen. Wer sich anschließen will - sehr gerne. Hinterlasst einen Kommentar und ich schaue sehr gerne bei Euch vorbei.

Herzliche Grüße *emma*

Dienstag, 29. März 2016

Die Kuriertasche - Taschenspieler 3 Sew Along

Wollfilztasche Kuriertasche Farbenmix Taschenspieler 3
Endlich mal wieder am Rechner. Die Tage war ich sehr abstinent und habe es wirklich genossen, offline zu sein. Aber zurück zu Hause habe ich natürlich erstmal die Tasche fotografiert.

Schon die erste Tasche habe ich mit Baumwollwebware mit Wollfilz kombiniert. Ich liebe es einfach. Diesmal ein bisschen bunter. Eine neue Schultasche für meine Tochter... aber pssstttt soll eine Überraschung werden. 
wollfilztasche Kuriertasche nähen


So und nu wieder zurück ins Ferienprogramm. Ich geh gleich ins Kino. Zoomania ..bin gespannt wie der so ist. 

Herzliche Grüße *emma*

Montag, 28. März 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Kuriertasche

Frohe Ostern Ihr Lieben, ich hoffe Ihr habt wunderschöne Feiertage und genießt die Zeit. Ich habe total entschleunigt und genieße die Zeit und komme endlich zu Dingen die ich schon lange nicht mehr gemacht habe. Zum Beispiel ein Buch zu lesen und damit meine ich nicht die 5 min vor'm Einschlafen oder backen und neue Rezepte ausprobieren und die ein oder andere kleine Veränderung zu Hause (ich würde ja mehr machen..aber das artet dann wohl im Stress aus..)

Aber diese Woche dreht sich hier dann alles um die 5. Tasche des Sew Alongs. Die Kuriertasche. Ich mag sie ganz gerne - die Klappenlösung finde ich ganz gelungen und überhaupt nach dem ich die erste Kuriertasche einem lieben Menschen geschenkt habe, wollte ich die zweite Tasche ganz anders machen. Aber irgendwie bleibe ich meinem Stil treu...aber seht morgen selbst..dann zeige ich sie Euch. 

Wie immer noch ein paar Hinweise die ich jede Woche erwähne:

Die "Regeln" habe ich HIER schon einmal erklärt (schaut auch in die Kommentare - wer keinen Blog hat und z.B. über Facebook verlinken will, gibt es hier eine Videoanleitung auf englisch  - dazu muss aber der Beitrag auf öffentlich gestellt sein, sonst funktioniert es logischerweise nicht. Jeweils montags schalte ich das Verlinkungstool frei. Dann könnt Ihr 10 Tage lang die jeweilige Tasche verlinken. Das heisst für die Kuriertasche: von heute bis Mittwoch, den 06. April 23.55 Uhr. Wenn Ihr noch Fragen habt, schreibt mir gerne eine Email.

Die Teilnehmer die sich verlinken, wandern automatisch in den Lostopf für die Brother Overlock, die Bernina 215 Red Edition und die 300m Webbänder, die am Ende des Sew Alongs verlost werden.    Die Teilnahmebedingungen könnt Ihr HIER noch einmal nachlesen.

Herzliche Grüße *emma*

Hier könnt Ihr die Kuriertaschen verlinken:

Samstag, 26. März 2016

Das hab ich Euch ja noch gar nicht gezeigt... ein weiteres Donna Designbeispiel

Ich liebe Wickelkleider. Schon immer...finde es allerdings immer schwer, Stoffe für mich zu finden. Nicht zu bunt aber auch nicht zu langweilig. Uni mag ich ja ganz gerne aber manchmal ist mir doch ein bisschen nach Muster. Und dann kommt Sandra aka Lila Lotta mit einer Damen-Kollektion raus...da könnte ich gleich 10 Kleider nähen. Mein erster Griff allerdings war dieses Design hier. Blau und grau. Genau meine Farben. Nichts gibt es öfter in meinen Kleiderschrank als diese beiden Farben.

So und nun wünsche ich Euch frohe Ostern. ich melde mich Montag wieder. Die Kuriertasche habe ich heute schon fertig genäht. So früh war ich noch nie fertig. Na gut ganz fertig ist sie noch nicht. Es fehlen aber nur noch die Verschlüsse. Langsam werden ja die Taschen aufwendiger. 

Habt ein paar schöne Tage und wir lesen uns nächste Woche. 

Herzliche Grüße *emma*

Stoff: Donna Kollektion Design Lila Lotta über Swafing


Freitag, 25. März 2016

5 Dinge die mich letzte Woche glücklich gemacht haben - 12. Woche

Ganz ungewöhnlich einen Tag später aber irgendwie war die Woche sowieso der Wurm drin. Hier kommen meine 5 Dinge:

1 natürlich das Bernina Wochenende - das war praktisch ein aneinanderreihen von Dingen die mich glücklich gemacht haben

2 Stippvisite bei meiner allerliebsten Simone - 2 Stunden bei Ihr und meine Akkus sind wieder voll.

3 Groß-Familienausflug in den Zirkus (auch wenn ich gut auf die Tiervorführung verzichten könnte)

4 Jede Menge neuer Nähmaschinenfüsschen

5 Mann und Kinder haben gewerkelt (inklusive Kabel in die Wand legen) und alles wieder schön verputzt und gestrichen - das war echt eine Überraschung und sieht toll aus

5 Dinge die mich letzte Woche glücklich gemacht haben, ist mein persönliches Jahresprojekt. Ich möchte ganz bewusst diese Momente niederschreiben und von Zeit zu Zeit sie immer mal wieder durchzulesen. Wer mitmachen will, sehr gerne. Ich freue mich, wenn ich auch bei Euch nachlesen kann, was Euch letzte Woche glücklich gemacht hat. Also wenn ihr mir ein Kommentar hinterlasst, schaue ich gerne vorbei..

Herzliche Grüße *emma*

Donnerstag, 24. März 2016

Bernina Blogger Days 2016 - Ein Blick hinter die Kulissen von Bernina International

Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016
Endlich komme ich dazu über die BERNINA BLOGGER DAYS zu berichten. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, wie ich dieses wirklich außergewöhnliche Event mit den richtigen Worten beschreiben kann. Denn auch wenn Bilder mehr als 1000 Worte sagen können, kann ich leider nicht dieses wundervolle Zusammengehörigkeitsgefühl beschreiben, das uns über diese 3 Tage begleitet hat.

Von der Marke Bernina musste man mich wirklich nicht mehr überzeugen, denn seit ich stolzer Besitzer einer Bernina 770 Quilt Edition bin, schlägt mein Herz sowieso dafür. Es ist ja schon ein Phänomen, dass man sich so mit einer Marke identifizieren kann. Das ist wirklich schwer zu beschreiben. Da spielen wirklich Emotionen mit. Aber genug von mir. Ich möchte Euch einfach mal mitnehmen. Euch ein paar Eindrücke vom Wochenende da lassen und versuchen dieses Bernina Gefühl zu vermitteln. (Achtung das könnte der längste Post ever werden!) 
Nicole und Sinje Bernina International Marketing
Credit: M.Fluri

Seht Ihr diese Herzlichkeit und Fröhlichkeit in den Gesichtern? Das sind übrigens Nicole und Sinje. Die beiden haben uns 20 Blogger von Freitag bis Sonntag quasi rund um die Uhr betreut. Geschichten rund um Bernina erzählt, Infos zur Umgebung, zur Schweiz und uns alle Fragen beantwortet, sie haben uns zum Essen gefahren und sich um wirklich alles gekümmert rund um das Blogger Event. Ihr seht schon wir haben das Rundum-Sorglos-Wohlfühl-Paket bekommen. (Wir sind im Nähmaschinenhimmel!!) 

Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016

Ihr müsst Euch das so vorstellen, nicht nur das wir bei BERNINA waren (das alleine ist ja schon wow)  nein wir waren auch so wundervoll untergebracht mit Blick auf den Untersee, idyllisch trifft es wohl am ehesten. Hier würde ich auch Urlaub machen. Das Hotel Feldbach (hier der Blick auf das ehemalige Kloster in dem wir immer kulinarisch verwöhnt wurden) hat uns beherbergt und uns jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. 

Ich bin ja am Freitag ziemlich früh losgefahren, wollte ich doch noch einen Kaffee bei Martina von Luusmeitlifashion trinken. Martina habe ich vor vielen vielen Jahren bei einem Nähtreffen (auch am Bodensee) kennengelernt und wir haben uns nie aus den Augen verloren. Liebe Martina danke noch einmal für den Wein und die Schokolade ich traue mich gar nicht ihn aufzumachen, so besonders ist er. Von ihr war es dann nur noch ein Katzensprung zu Bernina. Sammelpunkt war das Bernina Creative Center, dass für uns die nächsten Tage Dreh und Angelpunkt sein sollte. Nach kurzem Beschnuppern wurden wir zur Burg Hohenklingen gefahren. Hoch über Stein am Rhein mit sensationeller Aussicht und leckersten Essen konnten wir schon richtig ins Networking einsteigen. So viele interessante Blogger auf einem Haufen. Inspirierend. Der Tag klang in der Bar des Hotel Feldbachs aus und schon jetzt kann ich nur sagen, dass ich mich selten auf einem Event so toll betreut gefühlt habe. Diese Schweizer Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit ist überwältigend.
Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016
Credit: M.Fluri
Blogger bei Bernina im Creative Center in Steckborn Schweiz
Credit: M. Fluri
Am Samstag Morgen ging es schon früh ins Creative Center. Sarah Birgit und Mirjam haben uns mit ihrem Wissen zur Seite gestanden. Sie sind die Nähspezialistinnen bei Bernina, d.h. sie kennen die Maschinen in und auswendig. Schulen Mitarbeiter und Vertriebler und ihre Hände sieht man auch bei dem ein oder anderen Bernina Video Tutorial. Geballtes Wissen...und auch wenn ich schon seit ein paar Monaten stolze Besitzerin einer Bernina bin, kenne ich natürlich noch nicht alle Kniffe und Tricks. Umso spannender fand ich die Einführung und dann auch das Ausprobieren einiger Nähmaschinenfüße. 
Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016 Steckborn Schweiz
Credit: M.Fluri
Der Bandeinfasser und der Biesenfuß hat es mir ja persönlich sehr angetan und ich hab mir kaum dass ich wieder zu Hause war, erstmal eine ganze Reihe neuer Füsschen bestellt. Nach ein paar Stunden Einführung durften wir dann auch selber loslegen und uns eine Schürze nähen. Das Thema sollte ja mit dem Abendprogramm zusammenhängen und anfangs habe ich ja persönlich vermutet, dass wir zusammen kochen würden..aber weit gefehlt.
Credit: M. Fluri
Leider sieht man die Biesen an meiner Schürze auf den Bildern nicht. Aber ich war so begeistert von dem Füsschen, dass ich sogar versucht habe damit zu schreiben...naja ich sagte doch versucht!! aber mit ein bisschen Übung.. Wer weiss was ich da noch hinbekomme.
ausprobieren Bernina Biesenfuß Nr. 32 bei den Bernina Blogger Days 2016
Credit: M. Fluri
Anschließend das Meet and Greet mit Herrn Ueltschi - der Patron wie er liebevoll genannt wird. Herr Ueltschi kennt alle seine Mitarbeiter beim Namen und ist bei Bernina sehr präsent.  Man spürt so richtig die Begeisterung für sein Familienunternehmen und by the way ein sehr charismatischer Chef. Wir durften alle unsere Anregungen und Wünsche äußern - man hatte auf jeden Fall das Gefühl, dass ihm das wirklich interessiert und alles in allem war es ein sehr interessanter Austausch. 
Bernina International Creative Center in Steckborn Bloggerevent 2016
Credit:M.Fluri
Abends wurden wir dann zu einer Kitchen Party im Restaurant des Hotels eingeladen. 17!!! Gänge kulinarisch nicht zu toppen. Ich wünschte ich hätte alle Gänge geschafft. Wundervolle Atmosphäre reger Austausch und noch die Möglichkeit sein Glück beim Roulette zu versuchen. Ich habe übrigens in kürzester Zeit alles verloren. Wie war das noch einmal: Pech im Spiel Glück in der Liebe. Na dann... Ach ja, ich glaube ich habe übrigens sämtliche Reserven des berühmten nichtalkoholischem Tröpfel ausgetrunken. Mein Gott war das ein leckeres Getränk. Ich konnte mich zum Glück auf der Rückfahrt noch mit einer ganzen Kiste rosé eindecken.  Ihr seht schon, dass Rahmenprogramm war sensationell, aber das wirklich tolle und aussergewöhnliche, war einfach das Gefühl. Ich habe mich auf der Kitchen Party noch mit anderen Mitarbeitern unterhalten und sie alle sind wirklich stolz ein Teil dieses Unternehmens zu sein. Das spürt man richtig. Und auch wir wurden von diesem Bernina Gefühl eingenommen und ich kann zumindest für mich sprechen, ich wäre gerne ein Teil dieses wundervollen Teams - zumindest während dieser drei Tage fühlten wir uns alle sehr zugehörig. 
Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016 Frühstück bei Emma unterwegs
Eines meiner persönlichen Highlight war dann die Werksführung am Sonntag. Herr Horn der Leiter der Montage führte uns in die Werkstatt und in die Montagehalle. Bernina fertigt ja einige Modelle noch in der Schweiz. Das ist einmalig und zeigt wieder einmal die Besonderheit von Bernina. Das sie am Standort festhalten ist heutzutage wirklich außergewöhnlich. Bernina betreibt noch ein Montagewerk in Thailand. Dort werden selbstverständlich die selben Produktions- und Qualitätsstandards wie in Steckborn eingehalten. Überhaupt ist die Qualität das A und O. Eindrucksvoll und voller Stolz für "sein" Produkt (ja die Identifizierung mit der Marke ist wirklich überall zu spüren) erklärte uns Herr Horn die komplette Montage.

Für mich war es einfach klasse. Alleine der Geruch der Werkstatt erinnert mich an meine früheren Zeiten (allerdings in der Automobilindustrie) und überhaupt hüpfte mein Ingenieurherz einen Tick schneller, je mehr Einblicke ich in Fertigung und Montage bekam. Ich dachte mir die ganze Zeit nur, was ich dafür geben würde, wenn ich mir meine Maschine von Anfang bis Ende selber dort montieren dürfte. Ein wirklich durchdachtes modernes Fertigungskonzept und Emma hat Kopfkino und ein bisschen fühlte ich mich auch in alte Zeiten zurückversetzt.

Oh man ich weiß es muss nach einem Werbeblock klingen. Aber das ist gar nicht meine Absicht, mir fällt es nur unheimlich schwer, diese Begeisterung nicht durchblicken zu lassen. Für mich war es einfach unglaublich toll. Das Technische, die Montage, das Kreative, das Rahmenprogramm. Wer mich kennt, der kann sich gut vorstellen, dass ich ein Glücksmoment nach dem anderen hatte. Das ist genau meins. Die Liebe zur Technik verbunden mit der Leidenschaft fürs Nähen und nicht zu vergessen, das Miteinander.  Der Austausch und die Gespräche mit den anderen Bloggern. 
Blogger Event: Bernina Blogger Days 2016
Viele neue Blogs habe ich entdeckt und ganz besonders habe ich mich gefreut, Iva, Kerstin und Ruth näher kennenzulernen. Ich geb zu, der Abschied ist mir ein bisschen schwer gefallen, aber wurde durch einen kleinen Zwischenstop (auf dem Rückweg nach München) in meiner alten Schwarzwald Heimat ein bisschen abgefedert. 

Mein Dank gilt allen Bernina Mitarbeitern die uns das Wochenende ganz besonders toll betreut haben. Sinje, Matthias und Nicole ihr seid ein ganz ganz besonders tolles Marketing Team. Herrn Ueltschi der sich für uns Blogger Damen Zeit genommen hat und uns seine Wertschätzung gezeigt hat und nicht zu vergessen Sarah, Birgit und Mirjam die mit allerbester Laune und Enthusiasmus uns die Maschinen noch ein Stück näher gebracht haben. Überhaupt danke für die Möglichkeit ein Blick hinter die Kulissen von Bernina werfen zu dürfen und das Bernina Feeling erleben zu können.

Herzliche Grüße *emma* ( die ein bisschen "Berninaweh" hat) 

PS: Im Bernina Blog findet ihr auch noch eine Zusammenfassung und auch die Links zu den ganzen anderen Blogs.


Mittwoch, 23. März 2016

Die Kosmetiktasche - aus Wachstuch für den Taschenspieler Sew Along

selbstgenähtes Wachstuchtäschchen für den Taschenspieler Sew Along von Frühstück bei emma
Frühstück bei Emma Beispiel für eine Kosmetiktasche aus Wachstuch
Wenn es etwas gibt, wovon ich behaupte nie genug zu kriegen, dann sind es Kosmetiktaschen - oder Krimskramstäschchen oder wie man sie auch immer nennen mag. Am liebsten nähe ich sie ja aus Wachstuch. Allerdings nicht innen sondern lieber außen. Macht ja nicht wirklich Sinn, aber mir gefällt es einfach.

Nichts lag also näher als ich Jolijous Wachstücher in den Händen hielt, diese gleich zum Täschchen zu vernähen. Ich habe Sweet Apple Pink und Daisy in love Teal kombiniert. Das Webband gibt es schon einige Zeit bei Farbenmix dann noch ein Knopf dran und fertig. Wirklich ein Turbo Projekt, anfängertauglich und wie ich finde immer wieder ein süßes Geschenk.

Wow jetzt ist schon wieder Mittwoch. Bis heute kurz vor Mitternacht könnt Ihr übrigens noch die Geldbeutel verlinken. Ich bin ein bisschen spät und noch ein bisschen angeschlagen, nach einem wundervollen Wochenende bei Bernina in der Schweiz und einem kurzen Abstecher beim Kaeptn kam ich mit einer fiesen Erkältung hier in München wieder an und lag erstmal zwei Tage flach. Gemeinheit genau dann, wenn die Ferien anfangen.

Die Tage kommt natürlich noch mein Bericht vom Wochenende. Jetzt drucke ich mal die Kurventasche aus. Aber zuerst nähe ich noch die Kuriertasche. Bin ganz unsicher, was ich da für Stoff verwenden soll. Hm...

Herzliche Grüße *emma*


Montag, 21. März 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Kosmetiktasche

4. Woche. Die Kosmetiktasche war mein allererstes Projekt auf der CD. Mit nur einem Schnittteil ist man ja sowas von ruckzuck fertig. Ein schnelles selbstgenähtes Geschenk oder auch mal, wenn meine Kinder auswärts schlafen für Zahnbürste und Co. Oder auch als Proviantbeutel habe ich eine im Einsatz. Am liebsten nähe ich sie ja aus Wachstuch... Schau ma mal, was mir diese Woche so einfällt. 

Bei den Geldbeutel Beispielen habe ich ja schon einige megatolle Stoffe entdeckt. Oh man ich könnte  doch glatt wieder nach Stoff schauen. Aber ich bleibe hart. Genäht wird nur noch was im Haus ist. Wie sieht es bei Euch aus? Baut ihr Stoff ab, oder kauft Ihr sogar noch was ein?  

Wie immer noch ein paar Hinweise die ich jede Woche erwähne:

Die "Regeln" habe ich HIER schon einmal erklärt (schaut auch in die Kommentare - wer keinen Blog hat und z.B. über Facebook verlinken will, gibt es hier eine Videoanleitung auf englisch  - dazu muss aber der Beitrag auf öffentlich gestellt sein, sonst funktioniert es logischerweise nicht. Jeweils montags schalte ich das Verlinkungstool frei. Dann könnt Ihr 10 Tage lang die jeweilige Tasche verlinken. Das heisst für die Kosmetiktasche: von heute bis Mittwoch, den 30. März 23.55 Uhr. Wenn Ihr noch Fragen habt, schreibt mir gerne eine Email.

Die Teilnehmer die sich verlinken, wandern automatisch in den Lostopf für die Brother Overlock, die Bernina 215 Red Edition und die 300m Webbänder, die am Ende des Sew Alongs verlost werden.    Die Teilnahmebedingungen könnt Ihr HIER noch einmal nachlesen.

Herzliche Grüße *emma*

Hier könnt Ihr die Kosmetikraschen verlinken:


Samstag, 19. März 2016

Donna Design Lila Lotta für Swafing - Werbung

rock aus Jersey mit Kolibri Druck design lila Lotta
genähter Bleistiftrock mit Kolibri Vogel Druck Design - ein Beispiel von Frühstück bei emma
Während ich hier in der schönen Schweiz bin (praktisch im Nähmaschinenhimmel) , findet zeitgleich in Köln die H&H statt. 

Meine Freundin Sandra - Lila Lotta hat exklusiv für die H&H wieder eine wunderschöne Serie entworfen. Als ich den ersten Blick drauf werfen durfte, habe ich mich gleich in die Kolibris verliebt und auch in diese Farben. Wunderschön detailverliebt und wirklich toll zu kombinieren. 

Nächste Woche zeige ich noch ein paar weitere Beispiele, die bei mir entstanden sind. Ich wünsche allen, die heute und morgen in Köln sind, viel Spaß und Freude und jede Menge Inspiration und ich freue mich schon auf die Berichte... und werde bestimmt das ein oder andere Mal natürlich Facebook, Instagram oder Twitter checken und hoffentlich auch ein paar Impressionen aus Köln entdecken.

Herzliche Grüße *emma*


PSS: Wer wissen will, was bei den Bernina Blogger Days so los ist, der kann gerne bei mir auf Instagram vorbeischauen und so auch ein bisschen dabei sein...

Freitag, 18. März 2016

Geldbeutel mal 4 - oder meine Ausbeute

Taschenspieler Sew Along Beispiele für Geldbeutel
Eine musste doch noch sein. Insgesamt habe ich jetzt 4 Stück genäht und sie wandern allesamt in die Weihnachtsgeschenke Kiste. Wobei der braun/pinke da steht doch ganz groß Emma drauf, oder??? ;)

Und jetzt mach ich mich auf den Weg in die Schweiz. Yuhuuu ich freu mich. Die Kosmetiktasche für nächste Woche ist schon in Planung. Die ersten Wochen des Taschenspieler 3 Sew Alongs waren schon richtig spannend. Ich drucke schon langsam mal die Schnitte für die Kurier- und Kurventasche aus. 

Wie klappt es bei Euch zeitlich? 

Herzliche Grüße *emma*

Donnerstag, 17. März 2016

5 Dinge die mich letzte Woche glücklich gemacht haben - 11. Woche



Woche 11! Die Zeit verfliegt so so schnell. Wieder Donnerstag und somit Zeit meine 5 Dinge aufzuschreiben:

1. Meine Tochter hat ihre Liebe zum Geschichtenschreiben entdeckt und mein Herz hüpft wenn ich Ihre Geschichten lesen darf.

2. Burger Essen in Hans im Glück ganz unerwartet, sehr nett und in allerbester Gesellschaft. 

3. Endlich mal wieder ordentliche Haare. Sind schon wieder 6 Monate rum ;) Frisörtermin macht mich glücklich - so selten wie die mich sehen...

4. Schreibtisch aufgeräumt ENDLICH!

5. Die mittlerweile gar nicht mehr so kleine Hand, die mein Jüngster mir in meine Hand legt, wenn er mir voller Enthusiasmus seinen Tag erzählt.

 5 Dinge die mich letzte Woche glücklich gemacht haben, ist mein persönliches Jahresprojekt. Ich möchte ganz bewusst diese Momente niederschreiben und von Zeit zu Zeit sie immer mal wieder durchzulesen. Wer mitmachen will, sehr gerne. Ich freue mich, wenn ich auch bei Euch nachlesen kann, was Euch letzte Woche glücklich gemacht hat. Also wenn ihr mir ein Kommentar hinterlasst, schaue ich gerne vorbei..


Herzliche Grüße *emma*

Dienstag, 15. März 2016

Der Geldbeutel der Taschenspieler 3 CD

aussergewöhnlicher selbstgenähter Geldbeutel Schnittmuster aus der Taschenspieler 3 CD von Farbenmix  für den Sew Along
Innenansicht genähter Geldbeutel pink
Farbenmix Taschenspieler 3 CD  Geldbeutel für den Sew Along bei Frühstück bei emma
Ich finde den Schnitt des Geldbeutels ganz raffiniert und mein Beispiel für den Sew Along ist im Gegensatz zu letzter Woche richtig knallig geworden. 

So kleine Projekte eignen sich bei mir um Stofflieblinge anzuschneiden. Eigentlich habe ich wirklich viel Stoff hier liegen. Trotzdem hat man so ein paar Stofflieblinge die ich lieber anschaue und dann möglichst für kleinere Projekte nutze. Ich bilde mir ein, dass man den Stoff einfach "ergiebiger" nutzt. Was natürlich Quatsch ist. Wahrscheinlich schüttelt ihr alle jetzt den Kopf.  :) Ja was man sich so als Stoffsuchti alles einreden mag.

Ich bin ganz froh, dass diese Woche ein schnelles Projekt ansteht. Nächstes Wochenende geht es nämlich in die Schweiz und ich bin richtig aufgeregt. So viele tolle Blogger endlich in real life kennenzulernen. Das Bernina Blogger Event wird bestimmt mega. Und auf dem nach Hause Weg fahre ich noch in die alte Heimat. Ist der Schwarzwald doch quasi ums Eck. Ein Wochenende voller Highlights. 

So nur als kleiner Reminder: bis morgen kurz vor Mitternacht könnt Ihr noch die Zirkeltasche verlinken. Ich schneide in der Zwischenzeit die ganzen Bildchen aus dem Linktool aus, die dann in die Verlosungsblechdose kommen. Die ist schon ganz ordentlich gefüllt. Klasse. 

Bis die Tage. Herzliche Grüße *emma*

Montag, 14. März 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Der Geldbeutel

Wow schon die dritte Woche. Das ging ja echt ruckzuck jetzt. Wie läuft es bei Euch? Reichen die 10 Tage? Bis jetzt bin ich ganz zufrieden ich habe es beide Wochen geschafft obwohl ich gerade doch mehr um die Ohren habe als üblich. Genieße aber dann doch die abendliche Nähzeit. Bis nächsten Mittwoch könnt Ihr natürlich noch die Zirkeltaschen verlinken. Wieder einmal unglaublich tolle kreative einzigartige Taschen. Ihr seid klasse. Ich werde jedes mal wieder überrascht.

Diese Woche ist also der Geldbeutel dran. Ich hatte beim ersten Versuch kurz einen Knoten im Kopf aber dann hab ich Dank Schritt für Schritt Anleitung auf der Farbenmix Seite, es dann auch verstanden.  Ich dachte ich kriege das ohne Anleitung hin. Also man könnte meinen ich hätte ein bisschen Erfahrung aber irgendwie hatte ich echt einen Knoten im Kopf. Ich habe beim allerersten Mal nicht die großen Schnittteile nach innen gefaltet, sondern die kleinen... ööörrrgggss. Passiert mir garantiert nicht mehr uns ist eigentlich auch unlogisch...

Dann mal los in die 3. Woche mit jeder Menge Geldbeutel. Ich mag den Schnitt ganz gerne. Wobei es für mich eher ein Reisegeldbeutel ist. Alleine bei den Massen an Karten die ich mit mir rumschleppe, dass würde diesen Geldbeutel wirklich sprengen. Meine Tochter hätte so einen aber ganz gerne für sich. Sie muss ja nur eine Karte einstecken. Wobei ein paar mehr würden schon reinpassen.

Wie immer noch ein paar Hinweise die ich jede Woche erwähne:

Die "Regeln" habe ich HIER schon einmal erklärt (schaut auch in die Kommentare - wer keinen Blog hat und z.B. über Facebook verlinken will, gibt es hier eine Videoanleitung auf englisch  - dazu muss aber der Beitrag auf öffentlich gestellt sein, sonst funktioniert es logischerweise nicht. Jeweils montags schalte ich das Verlinkungstool frei. Dann könnt Ihr 10 Tage lang die jeweilige Tasche verlinken. Das heisst für den Geldbeutel: von heute bis Mittwoch, den 23. März 23.55 Uhr. Wenn Ihr noch Fragen habt, schreibt mir gerne eine Email.

Die Teilnehmer die sich verlinken, wandern automatisch in den Lostopf für die Brother Overlock, die Bernina 215 Red Edition und die 300m Webbänder, die am Ende des Sew Alongs verlost werden.    Die Teilnahmebedingungen könnt Ihr HIER noch einmal nachlesen. 

Ich freue mich auf das gemeinsame Nähen und Teilen. 

Herzliche Grüße *emma*

Freitag, 11. März 2016

Vintage Kitchen Blog Tour - I proudly present : Riley Blake - Jolijou


Vintage Kitchen - Das ist das neue Stoffdesign von Jolijou für Riley Blake. Ich muss wohl nicht erklären, wer Jolijou ist und Riley Blake kennt Ihr auch bestimmt. Die Riley Blake Designs sind schon seit Jahren in meinen Stoffschrank und gehören nach wie vor zu meinen Favoriten.

Vintage Kitchen - the new fabric design from Jolijou for Riley Blake. I'm sure everybody knows Jolijou and of course Riley Blake,too.  I've had Riley Blake Designs in my fabric cupboard for many years, and they're always among my very favorites.

Umso größer war die Freude über Andreas Anfrage ob ich bei der Blogger Tour dabei sein möchte. Ich hätte am liebsten alle Designs ausgewählt, aber Dank realistischer Einschätzung hab ich mich spontan aber schweren Herzens für die oben gezeigten entschieden.

I feel incredibly lucky to be a part of the Vintage Kitchen Blogger Tour, and I wish I could choose to feature every design in the collection. However, that's just not realistic ... so with a somewhat heavy heart I decided to concentrate on my spontaneous favorites, the designs pictured above.

Mein erster Gedanke war sofort Picknick. Uns so habe ich mir überlegt, was man so alles braucht. Zuerst wollte ich einen Picknick Korb flechten und mit den tollen Design kombinieren. Ja ihr lest richtig. Ich mache seit Jahren jedes Jahr einen Korbflechkurs. Aber so ein viereckiger Korb ist einfach zu schwierig und ich gestehe, dass ich mir das nicht zutraue (und mein Lehrer auch nicht). Also habe ich umdisponiert und mir überlegt, was man so braucht. Pinterest befragt, Zeitschriften geblättert und viele Blogs gelesen.

My first thoughts when I saw Vintage Kitchen were of a picnic. I thought about what I would need. First I considered weaving a picnic basket. Yes, you read right... basket weaving! (I've been taking basket-weaving classes periodically for several years.) However, my teacher told me that a rectangular basket is very complicated, so I decided to switch to an easier project :). I spent a lot of time on Pinterest, leafing through magazines and reading blogs.

Gefunden habe ich auf dem Riley Blake Blog, eine Anleitung für diese "Besteckhalter" und hier noch für die Schale. Aber am tollsten finde ich den Kasserolle Träger. Gefunden auf Pinterest. Es gibt hunderte ähnliche, aber ich finde den mit den Schlaufen am Besten. Nie mehr sich die Finger verbrennen, wenn man wie ich ständig zu spät dran ist (ich sag nur morgens um 6 den Geburtstagskuchen für die Schule backen) und noch mit heißen Kuchen, Quiche oder sonstiges, los muss. Ich finde die Idee klasse...warum hab ich das nicht vorher entdeckt!!! Und toll sieht es auch noch aus!

I found a great Fabric Utensil Basket tutorial on the Riley Blake Blog and this Video Tutorial for the Bowl. However, my favorite find is the Casserole Carrier Tutorial (discovered on Pinterest). What a great idea! Never again will I have burned fingers after last-minute-baking (birthday cake for the school in the oven at 6am...does anybody else do this?) when it's time to leave and the cake, quiche, etc ist still hot. It's my salvation, why didn't I discover it earlier!!! Plus, it looks fabulous.


Ich hoffe ich konnte Euch ein paar Ideen zeigen, was man alles daraus nähen kann. Ich bin sicher, da gibt es noch hunderte weitere Beispiele. Wenn Ihr mehr Inspiration wollt, dann schaut doch bei den anderen Mitgliedern der Vintage Blogger Tour vorbei. Da sind wundervolle Beispiele dabei.

I hope I could inspire you with some fun ways to use this fabric. There are thousands fabulous projects you could sew with these wonderful vintage designs. Check out the sites of the other Vintage Blogger Tour members as well!! There are wonderful things to discover and lots of inspiration waiting for you.


Herzliche Grüße *emma*



3/7/2016
Julia – Riley Blake Designs
3/7/2016
Andrea – Jolijou
3/8/2016
Nina – Hedi 
3/8/2016
Anja – Nähkitz
3/9/2016
Swafing Fabrics
3/9/2016
Carrie Beri Bee Designs
3/10/2016
Herzenssachen
3/10/2016
Andrea – anlukaa
3/11/2016
Emma – Frühstück bei Emma
3/11/2016
einchen – doppelnaht
3/14/2016
Anorina – Samelias Mum
3/14/2016
Bev – Flamingo Toes
3/15/2016
Amy – Diary of a Quilter
3/15/2016
Julia – lillesol & pelle
3/16/2016
Andy – A Bright Corner
3/16/2016
Sabine – farbenmix
3/17/2016
Simone – KaeptnStupsnase
3/17/2016
Sarah – Mädchenkram
3/18/2016
Melissa Corry
3/21/2016
Jessica Stewart
3/21/2016
Bine Guellich
3/22/2016
Lindsay Wilkes
3/22/2016
Sandra – Flaupa
3/23/2016
Amanda Niederhauser
3/23/2016
Ina – pattydoo
3/24/2016
Ruth Sodl-Warter
3/24/2016
Marissa – Rae Gun Ramblings